Gesamtbibliografie

Aus Muri
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bibliographie zur Geschichte des Kloster Muri-Gries [Stand 19.3.2012]

  • Aargau. Baudepartement: Bezirksgebäude Muri. Umbau und Renovation Klosterflügel Süd, Aarau 2000.
  • Aargau. Regierungsrat: Botschaft des Regierungsrates des Kantons Aargau an den h. Grossen Rat betreffend des Gesuch um Erlass oder Reduktion der vom Brande des Klosters Muri herrührenden Entschädigungsrestanz, Aarau 1899.
  • Abbt, Anton: Alte Erziehungsmethoden in der Klosterschule Muri. Das waren noch Zeiten..., in: FK 87, 1997, S. 77-78.
  • Abbt, Anton: Freiämter Konventualen im Kloster Beinwil-Mariastein, in: FK 77, 1987, S. 64-65.
  • Abbt, Anton: Jede Gemeinde besass einen eigenen Hirten. Weiderechte des Klosters und der Gemeinde Hermetschwil und den Nachbargemeinden im Mittelalter, in: FK 72, 1982, S. 67-68.
  • Abbt, Anton: Klostermühle und Wuhr des Klosters Hermetschwil im Mittelalter, in: FK 71, 1981, S. 48.
  • Abt, Siegfried: Der Aufruhr im Freiamt vom Januar 1841, Aarau 1873.
  • Ahlhaus, Joseph: Die Landdekanate des Bistums Konstanz, im Mittelalter. Ein Beitrag zur mittelalterlichen Kirchenrechts- und Kulturgeschichte, Stuttgart 1929.
  • Allemann, Martin: 50 Jahre Benediktinerhospiz Muri, in: UH 78, 2011, S. 1-24.
  • Allemann, Martin: Ad honorem Dei. Scripsit et absolvit Fr. Joannes Casparus Winterlin Lucernensis, Monasterij huius Murensis Conventualis Presbyter, in: Monumenta monasterii Murensis 4, Muri 2004 und in: UH 72, 2004.
  • Allemann, Martin: Chronik der Klosteraufhebung, in: Kulturstiftung St. Martin (Hg.): Memorial Muri 1841. Zur aargauischen Klosteraufhebung von 1841, Baden 1991, S. 279-283.
  • Allemann, Martin: Der Kreuzgang und seine Renaissance-Glasfenster, unpubliziert, erhältlich bei Muri Info.
  • Allemann, Martin: Das Murenser Chorgestühl und sein Schöpfer Simon Bachmann, Muri 1979.
  • Allemann Martin: Das Schicksal der Klosteranlage und die Neubesiedelung, in: in: Kulturstiftung St. Martin (Hg.): Memorial Muri 1841. Zur aargauischen Klosteraufhebung von 1841, Baden 1991, S. 229-236.
  • Allemann, Martin: De Stiefeliriter. Sagen aus Muri. Gesammelt von M’A’, Muri (Selbstverlag) 1981.
  • Amman, Hektor: Die Habsburger und die Schweiz, in: Argovia 43, 1931, S. 125-153.
  • Amman, Hektor: Klöster in der städtischen Wirtschaft des ausgehenden Mittelalters, in: Argovia 72, 1960, S. 102-133.
  • Amschwand, Rupert: Abt Adalbert 1800-1881, in: Lebensbilder aus dem Aargau 1803-1953, in: Argovia 65, 1953, S. 193-200 und in: Sarner Kollegi-Chronik 43, 1981, S. 65-74.
  • Amschwand, Rupert: Abt Adalbert Regli. Dem Begründer von Muri-Gries-Sarnen zum hundertsten Todestag am 5. Juli 1981, in: Sarner Kollegi-Chronik 43.3, 1981, S. 65-74.
  • Amschwand, Rupert: Abt Adalbert Regli von Muri, 1800-1881, in: Argovia 65, 1953, S. 612.
  • Amschwand, Rupert: Abt Adalbert Regli und die Aufhebung des Klosters Muri, Sarnen 1956.
  • Amschwand, Rupert: Der Abt von Muri in Kaiseraudienz, in: Sarner Kollegi-Chronik 20, 1958, S. 5-11.
  • Amschwand, Rupert: Alte Ansichten des Klosters Muri. Jubiläumsgabe zur 950-Jahrfeier der Gründung des Klosters, in: UH 49, 1977.
  • Amschwand, Rupert: Die alte Klosteranlage von Muri, in: Sarner Kollegi-Chronik 45, 1983, S. 76-92.
  • Amschwand, Rupert: Dem Andenken des seligen Luitfried Abtes zu Muri 1085-1096, in: Sarner Kollegi-Chronik 9.2, 1947, S. 46-51.
  • Amschwand, Rupert: Aus der Vorgeschichte der St. Martins-Kirche, in: Sarner Kollegi-Chronik 28.4, 1966, S. 141-149.
  • Amschwand, Rupert: Bausorgen ohne Geldsorgen, in: Sarner Kollegi-Chronik 25.4, 1964, S. 105-107.
  • Amschwand, Rupert: Beato Martino, in: Sarner Kollegi-Chronik 17.4, 1955, S. 89-103.
  • Amschwand, Rupert: Die Begräbnisstätten der Muri-Äbte, in: Sarner Kollegi-Chronik 24.4, 1962, S. 113-115.
  • Amschwand, Rupert: Benediktinerkloster Muri-Gries-Sarnen, Sarnen 19813.
  • Amschwand, Rupert: Ein Brief aus Gries, in: Sarner Kollegi-Chronik 19.1, 1957, S. 7-14.
  • Amschwand, Rupert (Hg.): Briefe von Theodor Scherer an Friedrich Emanuel Hurter 1842-1864. Beilage zum Jahresbericht des Kollegiums Sarnen 1958/59, Sarnen 1959.
  • Amschwand, Rupert (Hg.): Briefe von Johann Nepomuk Schleuniger an Abt Adalbert Regli 1842-1849. Beilage zum Jahresbericht des Kollegiums Sarnen 1960/61, Sarnen 1961.
  • Amschwand, Rupert (Hg.): Carl von Reding an Abt Adalbert Regli. Briefe zur Lösung der Klosterfrage 1841. Beilage zum Jahresbericht des Kollegiums Sarnen 1956/57. Sarnen 1957.
  • Amschwand, Rupert: Dom Calmets Besuch im Kloster Muri, in: Sarner Kollegi-Chronik 11.2, 1949, S. 34-40.
  • Amschwand, Rupert: Dr. P. Bonaventura Thommen OSB 1897-1965. Dem ehemaligen Rektor des Kollegiums zum Gedenken, in: Sarner Kollegi-Chronik 28.1, 1966, S. 1-18.
  • Amschwand, Rupert: Der Engel von Muri, in: Sarner Kollegi-Chronik 21.1, 1959, S. 2-6.
  • Amschwand, Rupert: Erinnerungen an Abt Stephan Kauf, in: Sarner Kollegi-Chronik 24.4, 1962, S. 205-213.
  • Amschwand, Rupert: Et ecce terraemotus, in: Sarner Kollegi-Chronik 26.2, 1964, S. 33-41.
  • Amschwand, Rupert: Der Geist des alten Muri, in: Sarner Kollegi-Chronik 12.1, 1950, S. 6-7.
  • Amschwand, Rupert: Geschichte des Klosters Muri - Gries - Sarnen, 4. vollst. erneuerte Aufl., überarbeitet von Martin Allemann und Beda Szukics, Muri 2004.
  • Amschwand, Rupert: Gründung und Besiedlung des Klosters Muri, in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige 91, 1980, S. 98–102.
  • Amschwand, Rupert: Gründung und Gründer des Klosters Muri. Zur Neunhundertfünfzigjahrfeier 1027-1077, in: Sarner Kollegi-Chronik 39, 1977, S. 41-56. Dazu: Müller, Hugo: „Acta Murensia“ umstrittene Gründungsgeschichte. Handschriften-Ausstellung im Klostermuseum Muri, in: AT 27.4.1977, S. 27.
  • Amschwand, Rupert: Gruss und Glückwunsch dem neuen Abt von Muri-Gries Staphanus Kauf O.S.B., in: Sarner Kollgegi-Chronik 10.1, 1948, S. 7-13.
  • Amschwand, Rupert: Habemus Abbatem! Zur Abtwahl von Dominikus III, in: Sarner Kollegi-Chronik 24.4, 1962, S. 115-119.
  • Amschwand, Rupert: Hundert Jahre Berner Oberländer Aushilfe, in: Sarner Kollegi-Chronik 27.4, 1965, S. 81-84.
  • Amschwand, Rupert: Hundert Jahre Internat, in: Sarner Kollegi-Chronik 30.4, 1968, S. 94-102.
  • Amschwand, Rupert: In Memoriam Alberich Zwyssig, in: Sarner Kollegi-Chronik 16.3, 1954, S. 65-79.
  • Amschwand, Rupert: Das Jubiläum der zweimal goldenen Treue. Hundertjahre Baldegger Schwestern im Kollegium Sarnen, in: Sarner Kollegi-Chronik 39.4, 1977, S. 69-73.
  • Amschwand, Rupert: Die Klosterkirche gibt Geheimnisse preis, in: Sarner Kollegi-Chronik 16, 1954, S. 2-4, 34-40.
  • Amschwand, Rupert: Das Kloster Muri, Bilage zum Jahresbericht der Kantonsschule Obwalden, Sarnen 1965.
  • Amschwand, Rupert: Die Kunstdenkmäler des Kantons Aargau. Bd V. Der Bezirk Muri, in: Sarner Kollegi-Chronik 31.2, 1969, S. 25-27.
  • Amschwand, Rupert: Der letzte Primiziant von Muri, in: Sarner Kollegi-Chronik 27.3, 1965, S. 61-64.
  • Amschwand, Rupert: Murenser Wappensprüche, in: Sarner Kollegi-Chronik 43.1, 1981, S. 17-20.
  • Amschwand, Rupert: Die neue St. Martins-Kirche von Muri-Gries im Kollegium zu Sarnen, in: SMGB 78, 1967, S. 359-360.
  • Amschwand, Rupert: P. Adalbert Regli und Heinrich Zschokke. Vier Briefe, in: Festschrift Oskar Vasella, Freiburg 1964, S. 558-570.
  • Amschwand, Rupert: P. Hieronymus Dreilinden, gewesener Stiftsdekan von Muri-Gries, Lehrer am Kollegium 1926-1938, in: Sarner Kollegi-Chronik 40.1, 1978, S. 2-6.
  • Amschwand, Rupert: P. Martin Kiem, in: Sarner Kollgei-Chronik 47, 1985, S. 48-49.
  • Amschwand, Rupert: Die politischen Wirren im Urserntal zwischen 1843 und 1854 in der Korrespondenz des Abtes Adalbert Regli, in: Der Geschichtsfreund 125, 1972.
  • Amschwand, Rupert: P. Robert Müller OSB, in: Sarner Kollegi-Chronik 26.3, 1964, S. 90-95.
  • Amschwand, Rupert: Rückblick auf das Kloster-Muri-Jubiläum, in: Sarner Kollegi-Chronik 39, 1977, S. 80-82. Dazu: Bühler, Rolf, in: ZT 29.12.1977; Koch, P.: (Fotos), in: Gbl. 2.6[.77?]; Meyer, W., in: WA 3.5, S. 7; Sigrist, H.: in: AT 29.8.1977, S. 22; Steimen, J., in: AT 2.5.1977, 31.5.1977 und in: Gbl 5.5.1977, 2.6.1977.
  • Amschwand, Rupert: Die Sarner Maturität, in: Sarner Kollegi-Chronik 26.2, 1964, S. 43-55.
  • Amschwand, Rupert: Selbstständige Publikationen der Patres von Muri-Gries im Benediktinerkollegium Sarnen, in: Sarner Kollegi-Chronik 47, 1985, S. 36-47.
  • Amschwand, Rupert: Siegel und Wappen des Klosters Muri-Gries, in: Beilage zum Jahresbericht des Kollegiums Sarnen 1972/73, Sarnen 1973.
  • Amschwand, Rupert: Vor 125 Jahren, in: Sarner Kollegi-Chronik 28.1, 1966, S. 21-31.
  • Amschwand, Rupert: Was geschieht mit unserer Bibliothek, in: Sarner Kollegi-Chronik 41.1, 1979, S. 4-5.
  • Amschwand, Rupert: Weihnachts- und Osterferien im Kollegi, in: Sarner Kollegi-Chronik 31.2, 1970, S. 43-48.
  • Amschwand, Rupert: Zur Bibliotheksgeschichte von Muri, in: Librarium 9, 1966; in: Sarner Kollegi-Chronik 29, 1967.
  • Amschwand, Rupert: Zur Restauration des Kreuzganges von Muri, in: Sarner Kollegi-Chronik 20.1, 1958, S. 1-4.
  • Amschwand, Rupert: Zur Wappentafel der Äbte von Muri und Prioren von Gries, in: Sarner Kollegi-Chronik 24.2, 1962, S. 40-42.
  • Amschwand, Rupert/Brüschweiler, Roman W./Siegrist, Jean Jacques: Kloster Muri, in: Die Benediktiner und Benediktinerinnen der Schweiz, Helvetia Sacra III/1. Bern 1986, S. 896-952.
  • Amstad, Theodor: Der letzte Augenzeuge vom Aargauer Klostersturm, in: FK 18, 1928, S. 76-77.
  • Anderes, Bernhard: Glasmalerei im Kreuzgang Muri. Kabinettscheiben der Renaissance, Bern 1974.
  • Anderes Bernhard: Kreuzgang Muri im Freiamt, Bern 1975.
  • Bächli, Clara: Klöster im Aargau, in: 100 Jahre Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Aargau 1886-1986, Baden 1986, S. 269-272.
  • Balmer, Joseph: Was die Brandruine des ehemaligen Klosters Muri erzählt, Luzern 1903.
  • Baumann, Ernst: Die Wallfahrt zum Katakombenheiligen Leontius in Muri, in: Kultur und Volk. Beiträge zur Volkskunde aus Österreich, Bayern und der Schweiz, Wien 1954.
  • Baumann, Franz Ludwig/Meyer von Knonau, Gerold/Kiem, Martin (Hg.): Die ältesten Urkunden von Allerheiligen in Schaffhausen, Rheinau und Muri, in: Quellen zur Schweizer Geschichte 3, Basel 1883.
  • Baumann, Jürg: Kunstschatz lag im Kloster-Estrich. Das Hungertuch von Fahr in der Klosterkirche von Muri, in: FK 72, 1982, S. 37.
  • Baumann, Jürg: Pfarrkirche Muri erhielt vor 40 Jahren ein neues Schiff, in: WA 13.1.1976.
  • Baumer-Müller, Verena: Die Gebrüder Fürstabt Gerold II. Meyer von Muri, Abt Berhard III. Meyer von Rheinau und Ratsherr Johann Rudolf Valentin Meyer. Ein Beitrag zur Situation der Benediktinerklöster in der Schweiz des ausgehenden 18. Jahrhunderts, in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerklosters und seiner Zweige, Bd 117, 2006, S. 345-381.
  • Baumer-Müller, Verena: Die Gebrüder Meyer von Luzern im Dienste von Kirche und Staat, in: UH 76, 2009.
  • Baumer-Müller, Verena: Joseph Rudolph Valentin Meyer (1725-1808). Ein Luzerner Staatsmann des 18. Jahrhunderts in seinem politischen und familiären Umfeld, in: Archäologie, Denkmalpflege, Geschichte 24, 2006, S. 9-48.
  • Baumer-Müller, Verena: Die Muri-Dörfer im Neckar-Gebiet. Ein Beitrag zur Geschichte des Klosters Muri im 18. Jahrhundert, in: UH 74, 2007, S. 4-31.
  • Baumgartl, Edgar: Martin Knollers Werke für die Grieser Stiftskirch, in: Der Schlern 62, 1988, S. 540-564.
  • Baumgartner, Jacob Gallus: Die Schweiz in ihren Kämpfen und Umgestaltungen 1830-1850, Zürich 1868.
  • Beck, Friedrich: Notizen zu einer Dorfgeschichte in Muri im 19. Jahrhundert, Manuskript, s.l., s.a.
  • Becker, Otto H.: „Möchte doch Habsthal wieder ein Gotteshaus werden!“ Zur Vorgeschichte des Benediktinerinnenklosters Habsthal, in: Hohenzollerische Heimat 42.3, 1992, S. 33-37.
  • Bernhard, Anderes: Glasmalerei im Kreuzgang Muri. Kabinettscheiben der Renaissance, Bern 1974.
  • Berz, Ephrem: Zum Wappen auf dem Umschlag, in: Sarner Kollegi-Chronik 1.2, 1938, S. 41-43.
  • Beuchat, Paul: Caspar Wolf (1735-1783) – einer von Muri, in: FK 102, 2012, S. 75-80.
  • Beuchat, Paul: Caspar Wolf Kabinett 2008. Caspar Wolf (1735-1783) und Albrecht von Haller (1708-1777), Muri 2008.
  • Beuchat, Paul: Caspar Wolf Kabinett 2009. Caspar Wolf und das Wasser, Muri 2009.
  • Beuchat, Paul: Merkwürdige Prospekte aus den Schweizer Gebürgen und derselben Beschreibung, digitale Kopie der Originalausgabe 1776 des Caspar Wolf Kabinetts, Muri 2008.
  • Bibliogamma (Hg.): Abschlussbericht über die Erschliessung der Benediktiner-Bibliothek Muri-Gries, Bozen 2005.
  • Biographisches Lexikon des Aargaus 1803-1957, Argovia 68/69, Aarau 1958.
  • Birchler, Linus: Beiträge zur Kunstgeschichte des Klosters Muri, in: Zeitschrift für Schweizerische Archäologie und Kunstgeschichte 6, 1944, S. 85-99.
  • Birchler, Linus et. al.: Festschrift zur 9. Jahrhundertfeier des Benediktinerstiftes Muri. 5. Aargauischer Katholikentag 11.9.1927, Muri 1927.
  • Blättler, Primin: Personalnachrichten. Kollegium, in: Sarner Kollegi-Chronik 40.3, 1978, S. 73-74.
  • Blättler, Pirmin: Zum neuen Sarner Kollegi-Vertrag zwischen dem Kanton Obwalden und dem Kloster Muri-Gries. Nebst Wortlaut des Kollegi-Vertrages vom 29.10.1850, in: Sarner Kollegi-Chronik 28, 1966, S. 39-51.
  • Bloch, Hermann: Über die Herkunft Bischof Werners I. von Strassburg und die Quellen zur ältesten Geschichte der Habsburger, in: ZGO 62, 1908, 640-681.
  • Bluntschli, Johann Caspar: Rede über die aargauische Klosterfrage, gehalten im Grossen Rathe zu Zürich, den 21. Juni 1843, Zürich 1843.
  • Bölsterli, Franz: Die rechtliche Stellung der Klöster und Kongregationen in der Schweiz, Einsiedeln, Waldshut, Köln 1913.
  • Boner, Georg: Der Aargau in den Verhandlungen über die Errichtung des Priesterseminars der Diözese Basel 1828-1861, in: Argovia 66, 1954, S. 5-104.
  • Boner, Georg: Die Erschliessung ausländischer Archivalien zur aargauischen Geschichte, in: Argovia 84, 1972, S. 96-117.
  • Boner, Georg: Die Gründung der Bezirksschule Muri, in: Argovia 91, 1979, S. 390-419; in: UH 36, 1962, S. 9-38; in: Separatdruck zu UH 36.
  • Boner, Georg: Hauptzüge der Geschichte des aargauischen Staatsarchivs, in: Argovia 91, 1979, S. 420-448.
  • Boner, Georg: Katholiken und aargauischer Staat im 19. Jahrhundert, in: Brühlmeier, Beat (Hg.): Erbe und Auftrag, Festgabe zum Aargauischen Katholikentag im Jubiläumsjahr 1953, Baden 1953, S. 17-132.
  • Boner, Georg: Katholiken und aargauischer Staat im 19. Jahrhundert. Neu bearb. von Roman Walter Brüschweiler, in: Römisch-Katholische Landeskirche des Kanton Aargau et. al. (Hg.): 100 Jahre Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Aargau 1886-1986, Baden 1986, S. 25-84.
  • Boner, Georg: Muri von der Klostergründung bis zur Kirchenweihe. 1027-1064, in: AV Sonderdruck 10.10.1964.
  • Bossardt, Jürg Andrea/Kaiser Trümpler, Astrid: Glasmalerei im Kanton Aargau. Einführung zur Jubiläumspublikation 200 Jahre Kanton Aargau, Buchs 2002.
  • Brackmann, Albert: Zur Geschichte der Hirsauer Reformbewegung im 12. Jahrhundert, in: Abhandlungen der Preussischen Akademie der Wissenschaften 1927, Phil.-Hist. Klasse Nr. 2.
  • Bretscher-Gisiger, Charlotte/Gamper, Rudolf: Katalog der mittelalterlichen Handschriften der Klöster Muri und Hermetschwil, Dietikon-Zürich 2005. <http://www.urs-graf-verlag.com/pdf/MSMuriE.pdf> [Stand: 2.2.2012]
  • Bronner, Franz Xaver: Der Canton Aargau, Bern 1844.
  • Brühlmann, Josef: Der Brand des Klosters Muri 1889, inkl. Powerpointpräsentation und 12 Fotografien, unveröffentlichtes Manuskript [Regalschrank 15B], Muri 2012.
  • Brühlmann, Josef: Grüsse aus Muri. Aus der Post- und Ansichtskarten-Sammlung von Josef Brühlmann, Muri 2003.
  • Brühlmann, Josef: Der Klosterbrand von Muri, in: FK 66, 1976, S. 37-41.
  • Brunner, Sebastian: Ein Benediktinerbuch. Geschichte und Beschreibung der bestehenden und Aufführung der aufgehobenen Benediktinerstifte in Österreich-Ungarn, Deutschland und der Schweiz, Würzburg 1880.
  • Brunschwiler, Carl Hans: Aargauische Integration, in: Kulturstiftung St. Martin (Hg.): Memorial Muri 1841. Zur aargauischen Klosteraufhebung von 1841, Baden 1991, S. 271-278.
  • Brüschweiler, Roman. Die Zeit vor der Aufhebung des Klosters Muri. Vorgetragen am 15. November 1991 im Festsaal Muri anlässlich des Synode-Anlasses der Römisch-Katholischen Landeskirche des Kantons Aargau, 1991.
  • Brydges, Egerton: Who was Ita, Countess of hapsburg, who founded the Monastery of Muri in Switzerland, in 1018, and died in 1026? On this question depends the developement of the origin of the Imperial Houses of Hapsburg and Lorraine, on which new light is here thrown, Paris 1826.<http://ia700304.us.archive.org/3/items/whowasitacountes00brydiala/whowasitacountes00brydiala.pdf> [Stand 20.2.2012]
  • Bucher, Adolf: Die Reformation in den Freien Ämtern und in der Stadt Bremgarten (bis 1531), Sarnen 1949/1950.
  • Bucher, Dominik: Muri-Gries 1027-1927. Gedenkblätter zum neunten Zentenarium seiner Gründung, Bozen 1927.
  • Bühler, Rolf: Glockenweihe und Priesterjubiläum, in: Gbl. 17.3.1977.
  • Bühler, Rolf: Gold und Silber in Muris Kirchenschatz, in: ZT, 24.3.1979.
  • Bühler, Rolf: Neue Glocke für den Klosterturm, in: ZT 28.2.1977. Dazu: FK 68, 1978, S. 85.
  • Buholzer, Josef: Die Säkularisation katholischer Kirchengüter während des 18. und 19. Jahrhunderts, insbesondere in Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz, Luzern 1921.
  • Bürgisser, Eugen: Der Güterbesitz des Klosters Muri in Unterwalden, in: Meyer-Marthaler, Elisabeth et. al.: Festgabe Hans Nabholz, Aarau 1944, S. 121-138.
  • Burkhardt, Alb: Eine Glasscheibe des Murenser Abts Laurenz v. Heidegg, in: Anzeiger für Schweizer. Alterthumskunde XXII.4, Oktober 1889, S. 272-273.
  • Büsser, Dölf/Hägler, Peter et. al.: Muri (AG) mis Dorf, Muri 1997.
  • Caramelle, Franz/Frischauf, Richard: Die Stifte und Klöster Tirols, Innsbruck, Wien, Bozen 1985, S. 37-46.
  • Carl, Bruno: Johann Keusch 1786-1865. Ein unbekannter Baumeister des Klassizismus, in: Argovia 76, 1964, S. 44-53.
  • Castoreus, Franc. Josef Leodegar: Der Treue Hirt, oder Eher- und Trauer-Rede bei erster Jahr-Gedächtniss der Leich-Besingung Herrn Fridolini, Abbten von Muri, Zug 1758.
  • Christian, Siegfried: Das Wirken des Malers Martin Knoller für das ehemalige Augustiner-Chorherrenstift Gries bei Bozen, in: Jahresbericht Gymnasium St. Paul 14, 1898/1899, S. 5-22; 15, 1899/1900, S. 5-17.
  • Christen, Adolf: Eusi Musig 1960-1984, in: Festführer für den kantonalen Musiktag in Muri 1985.
  • Cotti, Flavio: 150 Jahre Benediktiner in Sarnen. Gruss- und Dankeswort Flavio Cotti, in: Sarner Kollegi-Chronik 53.2/3, 1991.
  • Dahm, Inge: Barockes Volks- und Ordenstheater im Aargau anhand der Programme aus der Badener Druckerei Baldinger und nach anderen Quellen, in: Badener Neujahrsblätter 62, Muri 1987, S. 33-53.
  • Dahm, Inge: Barockes Volks- und Ordenstheater im Aargau. V Muri – (Fortsetzung); VI Aufführungen in Dorf Muri; VII In Birri, Gemeinde in Pfarrei und Amt Muri 1776; VIII Der Martertod der Apostel Peter und Paul in Bünzen, 1788, in: Badener Neujahrsblätter 63, Muri 1988, S. 146-173, Faks.
  • Döbeli, Christoph: Die Habsburger zwischen Rhein und Donau, Aarau 19962.
  • Doppmann, Stefan: Kloster Hermetschwil. Das Urbar von 1457. Eine Strukturanalyse, in: Argovia 108, 1996, S. 207-242.
  • Dubler, Anne-Marie: Armen- und Bettlerwesen in der Gemeinen Herrschaft „Freie Ämter" (16. bis 18. Jahrhundert), Basel 1970.
  • Dubler, Anne-Marie: Gemeinsam beherrscht und verwaltet. Die Freien Ämter als eidgenössisches Untertanenland, in: Argovia 119, 2007, S. 8-57.
  • Dubler, Anne-Marie: Hermetschwil, in: Helvetia sacra III. Die Orden mit Benediktinerregel 1, Bern, 1986, S. 1813-1847.
  • Dubler, Anne-Marie: Die Klosterherrschaft Hermetschwil. Von den Anfängen bis 1798. Dissertation, Basel 1968, in: Argovia 80, 1968, S. 5-368.
  • Dubler, Anne-Marie: Rechtsstreitigkeiten in Wohlen im 18. Jahrhundert [Besitzungen des Klosters Muri], in: UH 43, 1969/70, S. 5-32.
  • Dubler, Anne-Marie/Siegrist, Jean Jaques: Wohlen. Geschichte von Recht, Wirtschaft und Bevölkerung einer früh industrialisierten Gemeinde im Aargau, in: Argovia 86, 1975, S. 5-712.
  • Egger, Johann: 1602-1902. Jubiläums-Festrede. Gehalten am 2.9.1902 im Konvent Muri-Gries bei Gelegenheit der Feier des 300jährigen Bestandes der schweizerischen Benediktiner-Kongregation, Selbstverlag, Bozen 1902.
  • Erni, Franz Xaver: Die Habsburger Grafen gründeten das Kloster Muri (mit Geschichte bis zur Aufhebung), in: Schweizer Familie 18.5.1877, S. 12-14.
  • Erni, Franz Xaver: 950 Jahre Kloster Muri, in: WA 20.5.1977, S. 3; in: General Anz. Aarau 31.3.1977; in: ZT 2.4.1977; in: AV 14.4.1977.
  • Ettlin, Leo: 150 Jahre Benediktinerkollegium Sarnen, in: SMGB 103, 1992, S. 429-435.
  • Ettlin, Leo: Die Aufhebung der aargauischen Klöster vor 150 Jahren, in: Sarner Kollegi-Chronik 53.2/3, 1991, S. 4-27.
  • Ettlin, Leo: Das Benediktinerkollegium Sarnen. Skizzen einer Schulgeschichte, in: Sarner Kollegi-Chronik 42.3, 1980, S. 79-100.
  • Ettlin, Leo: Dominikus Löpfe, Muri (1916-1996). Ein unvergesslicher Abt, der im Freiamt nochmals auflebte, in: FK 88, 1998, S. 38.
  • Ettlin, Leo: Dr. Johann Baptist Dillier 1668 – 1745, in: Obwaldner Geschichtsblätter 11, Sarnen 1969.
  • Ettlin, Leo: Nicht nur Schulmeister. Beiträge von „Kollegiherren" zur Kultur Obwaldens, in: Sarner Kollegi-Chronik 42.3, 1980, S. 101-109.
  • Fäsi, Johann Caspar/Fäsi, Johann Jakob: Rapport über den Zustand der Klosterbibliotheken in Wettingen, Muri, St. Urban und Rheinau, Basel 1798.
  • Felder, Peter: Das Kloster Muri. Schweizerische Kunstführer GSK, 3. erneuerte Aufl., Bern 2001.
  • Felder, Peter: Über das Werden und die Schicksale der Klosteranlage von Muri, in: Argovia 72, 1960, S. 154-169.
  • Felder, Peter: Unbekannte Kunstwerke aus dem Kloster Hermetschwil, in: Jahrbuch des Standes Aargau 3, 1957, S. 75-82.
  • Felder, Peter: Eine wiederentdeckte hochgotische Madonna in Hermetschwil, in: UH 32, 1958, S. 32-35.
  • Felder, Peter: Zu Johann Storers Tätigkeit in Luzern und Muri, in: Zeitschrift für Schweizerische Archäologie und Kunstgeschichte 21, Basel 1961, S. 222-229.
  • Felder, Peter/Bossardt, Jürg Andrea: L’abbaye de Muri. Canton d’Argovie, Schweizerische Kunstführer GSK, Bern 2002.
  • Felder, Peter/Bossardt, Jürg Andrea: Muri Abbey. Canton of Aargau, Schweizerische Kunstführer GSK, Bern 2002.
  • Feller, Richard: Die Aargauer Klosterfrage in neuer Beleuchtung, in: Der kleine Bund 16, Bern 1935, S. 217-220.
  • Fetscherin, Wilhelm: Repertorium der Abschiede der Eidgenössischen Tagsazungen aus den Jahren 1814 bis 1848, Bern 1874-1876.
  • Fischer, Hans Ulrich: Die Römisch-Katholische Landeskirche des Kantons Aargau bekommt ein neues Grundgesetz, in: AV 16.6.1977.
  • Fleiner, Fritz: Aargauische Kirchenpolitik in der Restaurationszeit, Aarau 1896.
  • Fleiner, Fritz: Kirchenpolitische Kämpfe im Aargau vor der Klosteraufhebung von 1841, in: AT 44, 21.2.1894, S. 3b-c; in: AT 44, 21.2.1894, S. 1a.
  • Frei, Mathias: Die alte Grieser Pfarrkirche mit dem Pacher-Altar, Farbkunstführer, Bozen 1980.
  • Frei, Mathias: Michael-Pacher-Altar in Gries bei Bozen, Farbkunstfürher, Bozen 1999.
  • Fröhlich, Hein: Gold und Silber aus dem Kirchenschatz Muri und Hermetschwil. 2. Ausstellung im Klostermuseum Muri, in: Beilage AT 19.5.1973; in: Beilage BgT 19.5.1973.
  • Fröhlich, Heinz: Kaiser Karls Herz in Muri beigesetzt, in: AT 27.4.1974, S. 6.
  • Gasser, Vinzenz: Das Mortilogium der Augustiner-Chorherrenstiftes Au-Gries bei Bozen (1167-1673), in: Forschungen und Mitteilungen zur Geschichte Tirols und Vorarlbergs VII, 1910, S. 1-16, 27-102, 175-190.
  • Gerbert, Martin: Iter Alemannicum, St. Blasien 1765.
  • Germann, Georg: Muri, in: Die Kunstdenkmäler des Kantons Aargau. Bd 5. Der Bezirk Muri, Basel 1967, S. 188-452.
  • Germann, Georg: Engel der Klosterkirche Muri. Eine Betrachtung im Lichte der Bibel und der Liturgie, in: Kloster Muri-Gries (Hg.): Monumenta monasterii Murensis 7, 2008.
  • Germann, Georg: Geschichte der Grossen Orgel, in: Die Orgeln in der Klosterkirche Muri. Festschrift zur Einweihung der Grossen Orgel, 25.10.1970, Muri 1970, S. 16-20.
  • Germann, Georg: Regesten und Register zu den Fensterschenkungen von und nach Kloster Muri, in: Zeitschrift für Schweizerische Archäologie und Kunstgeschichte 24.1, Sonderdruck, 1965/66, S. 43-50.
  • Gilomen-Schenkel, Elsanne: Frühes Mönchtum und Benediktinische Klöster des Mittelalters in der Schweiz, in: Helvetia sacra III. Die Orden mit Benediktinerregel 1. Frühe Klöster. Die Benediktiner und Benediktinerinnen der Schweiz. Einleitung Teil 1, Bern, 1986, S. 33-93.
  • Glarner, Jeanine: Urbar des Klosters Hermetschwil 1426, Seminararbeit Universität Zürich, Zürich 2008.
  • Glaser, Alfred: Das Kloster Muri. Die einfachste und billigste Lösung die aargauischen Heilanstalten zu entlasten, Muri 1903.
  • Gloor, Georges: Die mittelalterlichen Grosspfarreien der nachmals reformierten Aargauer Bezirke, in: Argovia 60, 1948, S. 39-88.
  • Graf, Kaspar: Das Kloster Muri. Nach der „Geschichte der Benediktinerabtei Muri-Gries“ von Martin Kiem, in: Graf, Caspar (Hg.): Katholische Schriften 19/20, Muri 1902.
  • Grunder, Karl/Bachmann, Simon: „Bildthauwer uss dem Dorff Mury in freyen Embtern des Ergöuws“ 1600/1610 bis 1666, Basel 1988.
  • H.: Aus der Zeit schwerer kirchenpolitischer Kämpfe im Freiamt, in: FK 16, 1926, S. 54-60.
  • Hägler, Peter: Die Vertreibung der Murimönche, in: Kulturstiftung St. Martin (Hg.): Memorial Muri 1841. Zur aargauischen Klosteraufhebung von 1841, Baden 1991, S. 171-204.
  • Hagmann, Jürg: Das Archiv der christkatholischen Landeskirche des Kantons Aargau (1886-2002), in: Argovia 117, 2005, S. 109-118.
  • Haller, Christian: Das Osterspiel von Muri 1994. Text der Spielfassung, Baden 1994.
  • Haller, Christian: Das Osterspiel von Muri. Urtext, Spielfassung, Materialien, Baden 1994.
  • Haller, Gottlieb Emanuel von: Bibliothek der Schweizer Geschichte 2, Bern 1785, Nr. 1908-1919.
  • Hänni, Rupert: Gelehrtes Leben und künstlerisches Streben in Muri im 17. und 18. Jahrhundert, in: Schweizer Rundschau 27, 1927, S. 203-215.
  • Hänni, Rupert: Die Mission des Benediktinerordens und das geistige Leben in Muri. Zur neunten Jahrhundertfeier der Gründung von Muri-Gries. Beilage zum Jahresbericht der kantonalen Lehranstalt Sarnen 1926/27, Sarnen 1927.
  • Hartl, Eduard: Osterspiele. Mit Einleitungen und Anmerkungen auf Grund der Handschriften herausgegeben von Eduard Hartl, Leipzig 1937.
  • Hasler, Rolf: Glasmalerei im Kanton Aargau. Kreuzgang von Muri. Mit einer Einführung zur Geschichte des Klosters Muri von Peter Felder, Buchs 2002.
  • Hasler, Rolf/Jaeck, Franz A./Felder Peter: Kreuzgang von Muri. Geschichte des Klosters Muri. Farbfotografien, Aarau 2002.
  • Hauser, Marco: 100 Jahre Pflegi Muri. Im letzten Viertel ihres 100jährigen Bestehens, in: FK 100, 2010, S. 63-72.
  • Hausherr, Paul: Der Benediktinerinnenkonvent Hermetschwil, in: AV Sonderdruck, 1969.
  • Hausherr, Paul: Das Hermetschwil der Acta Murensia, UH 32, Sonderdruck, 1958, S. 9-31.
  • Heer, Eugen: Das aargauische Staatskirchentum. Von der Gründung des Kantons bis zur Gegenwart, Wohlen 1918.
  • Heer, Gall: Johannes Mabillon und die Schweizer Benediktiner. Ein Beitrag zur Geschichte der historischen Quellenforschung im 17. und 18. Jahrhundert, St. Gallen 1938.
  • Heidegg, Lorenz von: Abt von Muri zur Zeit der Reformation, in: Monatsblatt für die evangel.-reform. Landeskirche des Kantons Aargau 12, Dezember 1891, S. 92b-95a.
  • Heimann, Heinz-Dieter: Die Habsburger, Dynastie und Kaiserreiche, München 2001.
  • Helbling, Arnold: Katholische Kirche und Schule im Aargau, in: Erbe und Auftrag, Festgabe zum aargauischen Katholikentag im Jubiläumsjahr 1953, Baden 1953, S. 151-202.
  • Helbling, Arnold: Vertikale Bindung in horizontaler Zeit. Zu den aargauischen Klosterjubiläen 1977, Baden 1977.
  • Henggeler, R.: Das Wappen der Benediktinerabtei Muri-Gries, in: SAH 36, 1922, S. 64-65.
  • Herzog, Hans: Die spätere Aufstellung der Murenser Glasgemälde, in: Anzeiger für Schweizer. Alterthumskunde XXV.2, April 1892, S. 64-66.
  • Herzog, Hans: Die Zurlauben-Bibliothek als Grundstock der Aargauischen Kantonsbibliothek, in: Argovia 56, 1944, S. 205-211.
  • Heuberger, Karl: Die aargauischen Pfrundgüter und ihre Herausgabe an die Kirchgemeinden, Aarau 1908.
  • Hieronymus, Frank: Nicolas Claude Fabri de Peiresc und die Origines Murensis Monasterii 1618 oder des Abts Jodocus schlechtes Gewissen, in: Brunn, Ruth von (Hg.): Für Christoph Vischer, Basel 1973, S. 230-267.
  • Hildebrand, Thomas: Quellenkritik in der Zeitdimension. Vom Umgang mit Schriftgut. Anmerkungen zur theoretischen Grundlegung einer Analyse von prozesshaft bedeutungsvollem Schriftgut mit zwei Beispielen aus der mittelalterlichen Ostschweiz, in: Frühmittelalterliche Studien 29, Berlin, New York 1995, S. 349-389.
  • Hilfiker, Hans: Der Klostersturm im Aargau, in: FK 19, 1929, S. 66-75.
  • Hilfiker, Hans: Zum 900jähr. Bestand der Abtei Muri (1027/1927), in: FK 17, 1927, S. 76-79.
  • Hirsch Hans: Die Acta Murensia und die ältesten Urkunden des Klosters Muri, in: Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung 25, 1904, S. 209-274, 414-454.
  • Hirsch, Hans: Zur Kritik der Acta Murensia und der gefälschten Stiftungsurkunde des Klosters Muri, in: Jahrbuch für Schweizer Geschichte 31, 1906, S. 69-108.
  • Hirsch, Hans: Zur Kritik der ältesten Urkunden des Klosters Muri, Innsbruck 1905.
  • Historische Gesellschaft Aargau (Hg.): Beiträge zur Aargauer Geschichte, seit 1978 (Bd 1-11 Aarau, ab Bd 12 Baden). <http://retro.seals.ch/digbib/vollist?UID=bag-001&id=hitlist> [Stand: 13.3.2012]
  • Historische Gesellschaft des Kantons Aargau (Hg.): Lebensbilder aus dem Aargau 1803-1953. 150 Jahre Kanton Aargau. Jubiläumsgabe der Historischen Gesellschaft, in: Argovia 65, 1953.
  • Historische Gesellschaft des Kantons Aargau (Hg.): Arogovia. Jahresschrift der Historischen Gesellschaft Aargau, Aarau seit 1860. <http://retro.seals.ch/digbib/vollist?UID=arg-001&id=browse&id2=&id3=> [Stand: 13.3.2012]
  • Historische Gesellschaft Freiamt (Hg.): Unsere Heimat, Jahresschrift mit historischen Beiträgen, Wohlen seit 1927.
  • Historisches Museum Aargau Schloss Lenzburg (Hg.): Die numismatische Sammlung des Kantons Aargau. Münzen und Medaillen aus Mittelalter und Neuzeit, Aargau 1997.
  • Holstein, August Guido: Das Freiamt 1803-1830 im aarg. Staate, Aarau 1982.
  • Holtdorf, Arne: Höfische Theologie im Osterspiel von Muri, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 97.2.3, 1975, S. 339-364.
  • Holzgang, Reto/Holzgang, Leo/Holzgang, Marie: Ein Leben für Schirm und Schuh, Film, 1993.
  • Hophan, Franz-Peter: Der politische Katholizismus im Aargau 1885-1921, Dissertation. Zürich 1974.
  • Huber, Hermann: Die Herausgabe der Pfrund- und Kirchengüter an die aargauischen Kirchgemeinden. Die Klosterpfründen, Bd 1, Wohlen 1906.
  • Hübl, Albert: Die österreichischen Klosterbibliotheken in den Jahren 1848-1908, in: Mitteilungen des österreichischen Vereins für Bibliothekswesen 12, 1908, S. 201-216.
  • Hungerbühler, Plazidus: Notizen zum soziokulturellen Beitrag des Benediktinerklosters Muri-Gries in Südtirol von 1848 bis 1980, in: Der Schlern 54, 1984, S. 384-394.
  • Hungerbühler, Plazidus: Stiftskirche Muri-Gries bei Bozen. Farbkunstführer Südtirol 17, Bozen 1977.
  • Hungerbühler, Plazidus/Stamm, Völker: Die Sammlung älterer Urkunden im Kloster Muri-Gries bei Bozen, in: Der Schlern 85, 2011, S. 24-33.
  • Hunkeler, Oskar: Abt Johann Jodok Singisen von Muri (1596-1644). Ein Beitrag zur tridentinischen Reform und zur Barockkultur in der Schweiz, Mellingen 1961.
  • Hurter, Friedrich: Die Katholiken des Aargaus und der Radicalismus, Schaffhausen 1843.
  • Hurter, Friedrich/Regli Adalbert et. al.: Die Aargauischen Klöster und ihre Ankläger. Eine Denkschrift an alle Eidgenossen und an alle Freunde der Wahrheit und der Gerechtigkeit, Schaffhausen 1841.
  • Hurter, Heinrich von: Friedrich von Hurter und seine Zeit: vom Jahre 1787 bis 1844. 2 Bde, Graz 1876; 1877.
  • Huter, Franz: Tiroler Urkundenbuch. Abteilung I. Die Urkunden zur Geschichte des deutschen Etschlandes und des Vintschgau. Bde 1-3 über die Jahre 769-1253, Innsbruck 1937-1957.
  • Hye, Franz-Heinz: Amschwand, P. Rupert: Siegel und Wappen des Klosters Muri-Gries [Rezension], in: Der Schlern 49, 1975, S. 43-44.
  • Hye, Franz-Heinz: Der v. Römersche Bau- und Stiftungs-Gedenkstein der ehemaligen Allerheiligen- und Allerseelenkapelle in Bozen aus dem Jahre 1463 im Stiftskreuzgang von Muri-Gries, in: Der Schlern 62, 1988, S. 632.
  • Inauen, Emil/Frey, Bruno S.: Benediktinerabteien aus ökonomischer Sicht. Über die ausserordentliche Stabilität einer besonderen Institution. Working Paper No. 388, Universität Zürich, Zürich 2008.<http://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q=rechtsform%20kloster%20muri&source=web&cd=12&ved=0CDcQFjABOAo&url=http%3A%2F%2Fwww.iew.uzh.ch%2Fwp%2Fiewwp388.pdf&ctbs=ctr%3AcountryCH&ei=xDVnT-WVAsPrOc3_jZgI&usg=AFQjCNEeyYndWuVy1xvzQM5xYrXiihIVLQ&cad=rja> [Stand: 19.3.2012]
  • Ingold, Augustin-Marie-Pierre (Hg.)/Grandidier, Philippe André: Deux Bénédictins alsaciens de Mury et Grandidier. Lettre inédites sur les Acta Murensia, Paris, Colmar 1895.
  • Jakobs, Hermann: Der Adel in der Klosterreform von St. Blasien, in: Kölner Historische Abhandlungen 16, Köln 1968, S. 43-75.
  • J.R.: Glasgemälde in Muri-Gries bei Bozen, in: Anzeiger für Schweizer. Alterthumskunde XXI.2, April 1888, S. 45-49.
  • K. A.: Die Enthebung der Gebeine des hl. Burkard vor hundertfünfzig Jahren, in: FK 24, 1934, S. 61-68.
  • Kägi, Bernhard: Kloster Muri. Es blüht. Bilder und Bildmontagen, in: Vereinigung Freunde der Klosterkirche Muri (Hg.): Kalender 2011, Muri 2010.
  • Kälin, Bernhard: Hundert Jahre Kollegium Sarnen 1841-1941. Eine historisch-statistische Skizze. Beilage zum Jahresbericht der Kantonalen Lehranstalt 1940/1941, Sarnen 1941.
  • Kantonsschule Obwalden (Hg.): Sarner Kollegi-Chronik. Jahresberichte der Kantonalen Lehranstalt Sarnen. Quartalsschrift mit historischen Beiträgen, Sarnen 1938-2002.
  • Katholische Kirchenpflege Muri/Kulturstiftung St. Martin (Hg.): Die Orgeln in der Klosterkirche Muri. Festschrift zur Einweihung der Grossen Orgel, 25.10.1970, Muri 1970.
  • Katholische Kirchgemeinde Muri (Hg.): Die fünf Orgeln der Klosterkirche Muri, Tonträger (CD), Jecklin 1995.
  • Kauf, St.: Das Kloster Gries im 2. Weltkrieg, in: Sarner Kollegi-Chronik 8, 1946, S. 81-94.
  • Keller, Anita/Lehner, Martin: 900 Jahre Frauenkloster St. Martin Hermetschwil, Aarau 1983.
  • Keller, Arnold: Augustin Keller 1805-1883. Ein Lebensbild und Beitrag zur vaterländischen Geschichte des XIX. Jahrhunderts, Aarau 1922.
  • Keller, Augustin: Die Aufhebung der Aargauischen Klöster. Eine Denkschrift an die hohen Eidgenössischen Stände, Aargau 1841.
  • Keller, Hugo: Die Wiedereröffnung von Klosterkirche und Kreuzgang in Muri, in: FK 48, 1958, S. 59-60.
  • Keller-Keller, Anita: Die alte Krippe im Frauenkloster St. Martin, Hermetschwil, in: FK 74, 1984, S. 36-37.
  • Kerstenholz, Adriano (Regisseur): Caspar Wolf. Reise durch die merkwürdigen Schweizer Alpen, Film, Castel San Pietro 1997.
  • Keusch, Andreas: Das Kloster Muri nach dem Brand 21./22. August 1889 bis 1. Juni 1909, in: DMuri 1966, Muri 1967.
  • Keusch, Rupert: Erinnerung an die Jubiläumsfeier der Kantonalen Lehranstalt zu Sarnen Obwalden 1891, Beilage zum Jahresbericht 1890/91.
  • Keusch, Rupert: Gedenkblatt zur Erinnerung an die feierliche Einweihung der Gymnasiumskirche in Sarnen, Einsiedeln 1891.
  • Kiem, Martin: Älteste Geschichte der Pfarrei Sarnen, in: Jahresbericht über das Gymnasium Sarnen, Sarnen 1866.
  • Kiem, Martin: Augustin Vigil Nagele letzter Prälat des Augustiner-Chorherrenstiftes zu Gries bei Bozen (1790-1815) und seine Zeit, Innsbruck 1899.
  • Kiem, Martin: Das Benediktinerstift Muri-Gries 1845-1895. Ein Gedenkblatt zum 50jährigen Bestande nebst Katalog der lebenden und verstorbenen Mitgliedern, Sarnen 1895.
  • Kiem, Martin: Dr. Johann Baptist Dillier. Erster Stifter des Kollegiums Sarnen, Jahresbericht über das Gymnasium und die Realschule zu Sarnen – Obwalden für das Schuljahr 1863/64.
  • Kiem, Martin: Entgegnung auf „die Anfänge des Hauses Habsburg“ von Dr. Theodor von Libenau, Separatdruck zu: Adler: Jahrbuch des heraldisch-genealogischen Vereins 14, 1884, S. 108-117.
  • Kiem, Martin: Geschichte des Augustiner Chorherrenstiftes Au-Gries bei Bozen, Tirol. Manuskript Stiftsarchiv Gries, mit Quellenangaben.
  • Kiem, Martin: Geschichte der Benediktiner-Abtei Muri-Gries. Bd 1. Muri’s älteste und mittlere Geschichte, Stans 1888.
  • Kiem, Martin: Geschichte der Benediktiner-Abtei Muri-Gries. Bd 2. Die Geschichte Muri’s in der Neuzeit, Stans 1891.
  • Kiem, Martin: Geschichte der Kuratie Afing bis 1903. Manuskript Stiftsarchiv Gries.
  • Kiem, Martin: Geschichte der Pfarrei Gries bis zur Übernahme der Pfarrei durch das Benediktiner-Kloster Muri-Gries. Manuskript Stiftsarchiv Gries.
  • Kiem, Martin: Geschichte der Pfarrei Jenesien bis 1894, mit den Filialen St. Martinskirche in Glaning und St. Valentinskirche in Nobels, Manuskript Stiftsarchiv Gries.
  • Kiem, Martin: Geschichte der Pfarrei Sarnen, in: Jahresbericht über das Gymnasium Sarnen, Sarnen 1865.
  • Kiem, Martin: Historische Skizzen über das Kollegium in Sarnen, Jahresbericht über das Gymnasium und die Realschule zu Sarnen – Obwalden für das Schuljahr 1864/65.
  • Kiem, Martin: Inneres Leben und äussere Thätigkeit der Muri-Conventualen aus dem Zeitraume von 1684-1776, in: Studien und Mittheilungen aus dem Benedictiner- und Cistercienser-Orden 6, 1885, Bd 1, S. 392-397; Bd 2, S. 135-145, 342-348.
  • Kiem, Martin: Das Kloster Muri im Kanton Aargau, in: Quellen zur Schweizergeschichte III.3, Basel 1883.
  • Kiem, Martin: Muri, in: Studien und Mittheilungen aus dem Benedictiner- und Cistercienser-Orden 2, 1881, S. 27-31.
  • Kiem, Martin: Die schweizerische Benediktiner-Congregation in den ersten drei Jahrhunderten ihres Bestehens. Festschrift zum dreihundertjährigen Jubiläum 1902, Solothurn 1902.
  • Kiem, Martin: Tagbuch und Curiosa, Manuskript Stiftsarchiv Gries.
  • Kiem, Martin/Keusch, Rupert: Bengalische Beleuchtung von Siegfried Abts „Aufruhr im Freiamt vom Januar 1841“, Schwyz 1874.
  • Kläui, Paul: Beitrag zur ältesten Habsburgergenealogie, in: Argovia 72, 1960, S. 26-35.
  • Kläui, Paul: Ergänzungen zur Genealogie der Habsburger und verwandter Familien, in: Argovia 56, 1944, S. 193-204.
  • Kläui, Paul: Rödel von Luzern (Kloster im Hof und Stadt), Muri und Rathausen und der Herren von Rinach. Nachträge, in: Allgemeine Geschichtsforschende Gesellschaft der Schweiz (Hg.): Urbare und Rödel 3, Aarau 1951.
  • Kläui, Paul: Der Sentenhof bei Muri von seiner Gründung bis zum Jahre 1846, in: UH 25, 1951, S. 14-35.
  • Kläui, Paul: Die Urkunden des Klosterarchivs Hermetschwil, Aarau 1946.
  • Kloster Muri-Gries (Hg.): 1907-2007. Hundert Jahre Behmann-Orgel. Stiftskirche St. Augustin Benediktinerkloster Muri-Gries, Bozen (Selbstverlag) 2007.
  • Köllner, Herbert: Eine wiedergefundene Handschrift aus Muri. Berlin MS. Theol. Lat. 4 199, in: Studien zur Buchmalerei und Goldschmiedekunst im * * Mittelalter. Festschrift Karl Hermann Usener, Marburg an der Lahn 1967, S. 293-325.
  • Koch, Hein: Beziehige zwüsched em Chloschter Muri und de Stadt Brämgarte, in: Bremgarter Neujahrsblätter, Bremgarten 2001, S. 31-36.
  • Kolb, Nanette/Kolb, Reimund: Franz Josef Spiegler. Historien- und Freskenmaler. 1691-1757, Kunstführer-Reihe, Passau 1991.
  • Kolb, Raimund/Prada, Gregor: Franz Josef Spiegler. Kostbarkeiten barocker Malerei 1691-1757. Zum 300. Geburtstag, Passau 1991.
  • Koller, Adalbert: Die Übersiedlung des Muri-Konventes nach Gries, in: Sarner Kollegi-Chronik 8, 1945, S. 23-28.
  • Koller, Ernst: Das katholische Gymnasium. Ein Postulat der frühaargauischen Bildungspolitik 1803-1835, in: Argovia 81, 1969.
  • Kottmann, Albert: Die neue Sicht auf die romanische Klosterkirche Muri, Muri 2006.
  • Kottmann, Anton: Kloster Muri, in: HLS.<http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D11496.php> [Stand 6.3.2012]
  • Kopp, Fridolin: Epistola amici ad amicum super praetensa denudatione anonymi Murensis, Muri 1755.
  • Kopp, Fridolin: Vindiciae actorum Murensium, Muri 1750.
  • Kopp, Fridolin: Vindiciae actorum Murensium pro & contra R. D. P. Marquardum Hergott genealogiae diplomaticae augustae gentis Habsburgicae auctorem seu acta fundationis Murensis monasterij tanquam ejusdem genealogiae fundamenta fidei suae asserta solidisque rationibus et documentis sobrie & juste vindicata, (per Joannem Casparum Hiltensperger), s.l. 1750?
  • Kretz, Franz: Feldzeichen und Fahnen aus den ehemaligen Freien Ämtern, in: UH 68, 2000.
  • Kulturstiftung St. Martin (Hg.): Akzente. Beiträge zur Kulturgeschichte von Muri. Herausgegeben aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Kulturstiftung St. Martin, Muri 2009.
  • Kulturstiftung St. Martin (Hg.): Der heilige Burkard und die bösen Weiber von Muri. Stimmungsbilder aus Proben und Aufführungen, Film (DVD), Muri 2003.
  • Kulturstiftung St. Martin (Hg.): Memorial Muri 1841. Zur aargauischen Klosteraufhebung von 1841, Muri 1991.
  • Kulturstiftung St. Martin (Hg.): Das Osterspiel von Muri. Aufnahmen der Probe vom 16.8.1994, Regie: Walter Küng, Film (VHS), 1994.
  • Kulturstiftung St. Martin (Hg.): Das Osterspiel von Muri. Urtext, Spielfassung, Materialien, Baden 1994.
  • Küng, O.: Hundert Jahre Kinderheim St. Benedikt in Hermetschwil, in: FK 48, 1958, S. 69-71.
  • Kunsthaus Aarau (Hg.): Caspar Wolf. Ein Panorama der Schweizer Alpen. Katalog zur Ausstellung im Singisenforum 17.6.-16.9.2001, Aarau 2001.
  • Kunstmuseum Basel (Hg.): Caspar Wolf (1735-1783). Landschaft im Vorfeld der Romantik. Ausstellungskatalog 15.6.-14.9.1980, Basel 1980.
  • Landi, Walter/Hungerbühler, Plazidus/Weidl, Reinhard: Bozen. Stiftspfarrkirche Gries, Regensburg 20094.
  • Läublin, J. J.: Sonnenmonstranz aus dem Kloster Muri, in: Der Schweizerische Beobachter 30.4.1973, S. 74.
  • Lauro, Brigitta: Die Grabstätten der Habsburger. Kunstdenkmäler einer europäischen Dynastie, Wien 2007.
  • Lehmann, Hans: Die Chorgestühle der ehemal. Abteikirche zu Muri im Kanton Aargau, in: Mittelschweizer. Geogr.-Kommerz. Gesellschaft Aarau (Hg.): * Völkerschau II, Aarau (Selbstverlag) 1892, S. 7-13, Tafeln 31-36 u. 1 Anfangsvignette.
  • Lehmann, Hans: Chor- und Kommunionsgitter in der ehemaligen Abteikirche zu Muri, in: Mittelschweizer. Geogr.-Kommerz. Gesellschaft Aarau (Hg.): * * Völkerschau. Eine Sammlung von Erzeugnissen des Kunst- und Gewerbefleisses aller Zonen und Zeiten 4, Aarau 1896.
  • Lehmann, Hans/Aargau. Departement des Innern: Die Glasgemälde im kantonalen Museum in Aarau. Ein Führer, Aarau 1897.
  • Lehmann, Hans: Hat das Kloster Muri am 11.1.1841 Sturm geläutet?, in: AT 103, 3.5.1890, S. 1a-d.
  • Lehmann, Hans: Die Renovation der Klosterkirche in Muri vom Jahre 1890, in: AT 298, 17.12.1890, S. 1ab ; 299, 18.12.1890, S. 1ab.
  • Lehmann, Hans: Die Renovation der Klosterkirche in Muri im J. 1891, in: AT 266, 11.11.1891, S. 1a-c.
  • Lehmann, Hans: Restaurationsarbeiten in der Klosterkirche zu Muri und dabei gemachte Entdeckungen, in: Anzeiger für Schweizer. Alterthumskunde XXIII.4, Oktober 1890, S. 388-389.
  • Lehmann, Hans: Verzeichnis der Glasgemälde des Kantons Aargau, in: Mittelschweizer. Geogr.-Kommerz. Gesellschaft Aarau (Hg.): Kleine Mitteilungen, Verkehrsorgan der Mittelschweizer, I.3, Mai 1893, S. 42-44.
  • Lehmann, Hans: Zur baugeschichtlichen Entwicklung des Klosters Muri, in: Beilage zu NZZ 317, 13.11.1890, S. 1a-2a.
  • Lehmann, Hans: Zur Glasmalerei im Kanton Unterwalden, in: IJHK 6, 1941, S. 82ff.
  • Leimgruber, Yvonne, Frank, Hansjörg, Fuchs Matthias, Küng, Beatrice (Hg.): Pädagoge – Politiker – Kirchenreformer. Augustin Keller (1805-1883) und seine Zeit, in: Beiträge zur Aargauer Geschichte 14, 2005.
  • Lengweiler, Hans: Kloster- und Aebtewappen der Schweizer Benediktiner Kongregation mit Propstei St. Leodegar Luzern, Luzern 1967.
  • Letter, Paul: Theodor Scherer 1816-1885. I. Grundlagen und erste Tätigkeit. Dissertation Universität Freiburg. Einsiedeln 1949.
  • Leuthold, Rolf: Der Kanton Baden 1798-1803, in: Argovia 46, 1934, S. 1-244.
  • Liebenau, Theodor von: Über die Entstehungszeit der Acta Murensia, in: Argovia 4, 1865, S. XIX-XXXII.
  • Lierheimer Bernhard: Das Benediktinerstift Muri-Gries 1845-1895. Ein Gedenkblatt zum fünfzigjährigen Bestande, Sarnen 1895.
  • Lierheimer, Bernhard: Muri-Gries bei Bozen, in: Ders.: Ein Benediktinerbuch. Geschichte und Beschreibung der bestehenden und Anführung der aufgehobenen Benediktinerstifte in Österreich-Ungarn, Deutschland und der Schweiz, Würzburg 1880, S. 152-157.
  • Lierheimer, Bernhard: Des Stiftes Muri letzte Jahre und die Übersiedlung nach Gries, in: StMBO 3, Würzburg, Wien 1882, Bd 1, S. 5-41, 264-285; Bd 2, S. 96-113.
  • Linda, Johann Karl: Die Habsburger in den vorderösterreichischen Landen, in: Regio-Familienforscher 6.3, 1993, S. 12-55.
  • Lindt, Otto: Kunst-Denkmäler des Aargau’s. 1. Glasgemälde aus Kloster Muri, 16. Jahrhundert, 23 Photographien, Aarau 1890.
  • Löpfe, Dominikus: Gries bei Bozen, in: Die benediktinischen Mönchs- und Nonnenklöster in Österreich und Südtirol, Germania Benedictina III.2, St. Ottilien 2001, S. 19-21.
  • Löpfe, Dominikus: Hermetschwil-Habsthal, in: Schweizer Benediktinerinnen, Einsiedeln 1980, S. 15-16.
  • Löpfe, Dominikus: Muri-Gries, in: Germania Benedictina, die benediktinischen Mönchs- und Nonnenklöster in Österreich und Südtirol, St. Ottilien 2001.
  • Lukas, J.: Eine Kaisergruft in der Klosterkirche Muri, in: WA 19.11.1974; in: General-Anzeiger v. Aarau 12.12.1974.
  • Malfèr, Benno: Benediktiner Einblick in das Leben der Mönche, Stans 2008.
  • Malfèr, Benno: Der Benediktinerkonvent Muri-Gries heute. Synode der Römisch-Katholischen Landeskirche des Kantons Aargau, s.l. 1991.
  • Malfèr, Benno: Staat und Christ, Luzern 1994.
  • Malfèr, Benno/Ebner, Toni: 150 Jahre Benediktinerkloster Muri-Gries. 1845-1995, Bozen 1995.
  • Markwart, Otto: Die Baugeschichte des Klosters Muri, Aarau 1890.
  • Markwart, Otto: Die baugeschichtliche Entwicklung des Klosters Muri, in: Argovia 20, 1889, S. 1-97.
  • Matter, Martin: Der Kanton Aargau und die Badener Artikel, Zürich, Bern, Frankfurt am M., 1977.
  • Mayer, Theodor: Gregor VII. und das Eigenkirchenrecht. Die ältesten Urkunden von Hirsau und Muri, in: ZSG 28, 1948, S. 145-176.
  • Mayer, Theodor: Die ältesten Urkunden für das Kloster Muri, in: Fürsten und Staat, Weimar 1950, S. 113-133.
  • Meier, Bruno: Geschichtsschreibung im Lokalen. Ergebnisse und Trends aus dem Aargau in den letzten 25 Jahren, in: Agovia 115, 2003, S. 39-45.
  • Meier, Bruno: Das Kloster Muri. Geschichte und Gegenwart der Benediktinerabtei, Baden 2011.
  • Meier, Bruno: Ein Königshaus aus der Schweiz. Die Habsburger, der Aargau und die Eidgenossenschaft im Spätmittelalter, Baden 2008.
  • Meier, Bruno: Zur Habsburgerforschung im Aargau, in: Argovia 120, 2008, S. 8-17.
  • Meier, Bruno: 200 Jahre Kanton Aargau. Streifzug durch die Geschichte, in: Gauss, Barbara/ Meier, Bruno/ Tardy, Françoise (Hg.): 200 Jahre Kanton Aargau. Wirtschaftsstandort und Kulturraum, München 2002, S. 26-43.
  • Meier, Dieter: Die Orgeln der Klosterkirche Muri. Geschichte, Beschrieb, Orgelbauer, Baden 2010.
  • Meier, Dieter/Schwarb, Egon: Die Orgeln der Klosterkirche Muri und ihre Geschichte, Schweizerische Kunstführer GSK, Bern 2007.
  • Meier, Dieter/Schwarb, Egon: Wer hat die Letternorgeln der Klosterkirche Muri AG erbaut? <http://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q=germann%2C%20georg%3A%20ehemaliges%20benediktinerkloster%20muri&source=web&cd=5&ved=0CEIQFjAE&url=http%3A%2F%2Fwww.rkv.ch%2Farchiv%2Fmgd-pdf%2F06_mgd%2F063_meier.pdf&ei=7odcT6rgHIWgOrqE4YwN&usg=AFQjCNGBNbmI66Gc5tV6CIMagMeDq_5kdA> [Stand 11.3.2012]
  • Meier, Gabriel: Kloster Muri einst und jetzt, in: Alte und Neue Welt 28, Sonderdruck, 1894, S. 242-246.
  • Meier, Jörg: Seligsprechung von Kaiser Karl I. Krampfadern können selig machen, in: FK 96, 2006, S. 64-65.
  • Meier, Kurz-Werner: Die Zurlaubiana. Werden, Besitzer, Analyse: Eine Zuger Familiensage. Aarau 1981.
  • Meier, Pirmin: Antiklerikalismus und Klosteraufhebungen im übernationalen und schweizerischen Zusammenhang, in: Kulturstiftung St. Martin (Hg.): * Memorial Muri 1841. Zur aargauischen Klosteraufhebung von 1841, Baden 1991, S. 11-37.
  • Meier, Sigisbert: P. Martin Kiem. Subprior und em. Dekan des Stiftes Muri-Gries, in: Jahresbericht über die kantonale Lehranstalt zu Sarnen für das Jahr 1902/03, S. 35-38.
  • Meng, Gregor: Geschichte des Amtes und der Pfarrei Muri von den älteren Zeiten bis zum Beginn des 16. Jahrhunderts, 5 Teile, Aarau 1858-1862.
  • Merz, Walther: Aargauische Güter- und Zinsrötel (der Herren von Rinach und von Hünenberg, sowie des Klosters Muri), in: Basler Zeitschrift für Geschichte und Altertumskunde 5, Sonderdruck, Basel 1906, S. 361-412.
  • Merz, Walther: Fenster- u. Wappenschenkungen in Aarau, in: Mittelschweizer. Geogr.-Kommerz. Gesellschaft Aarau (Hg.): Kleine Mitteilungen, Verkehrsorgan der Mittelschweizer, I.3, I.4, 1893, S. 33-37, 53-54.
  • Merz, Walther: Kloster Hermetschwil, in: Ders.: Inventare Aargauischer Archive. 1. Teil Repetorium des Aargauischen Staatsarchivs. 2. Freie Aemter und Fricktal, Aarau 1935, S. 14-21.
  • Merz, Walther: Kloster Muri, in: Ders.: Inventare Aargauischer Archive. 1. Teil Repetorium des Aargauischen Staatsarchivs. 2. Freie Aemter und Fricktal, Aarau 1935, S. 23-77.
  • Meyer, Albin/Müller Hugo/Wernli Ruedi: Der Klosterbrand Muri 1889 und der Umbau des Pflegheims nach 100 Jahren, Aarau 1989.
  • Meyer, Jos. Rud. Valentin: Reflexionen eines Schweizers über die Frage: Ob es der Catholischen Eidgenossenschaft nicht zuträglich wäre, die regularen Orden gänzlich aufzuheben, oder wenigstens einzuschränken?, Zürich 1769.
  • Meyer, Walter: 100 Jahre nach dem Klosterbrand, in: FK 80, 1990, S. 32-33.
  • Meyer, Walter: 150 Jahre danach..., in: FK 82, 1992, S. 32.
  • Meyer, Walter: Seit 900 Jahren Kloster, in: FK 74, 1984, S. 32-35.
  • Meyer, Walter: Eine besinnliche Geschichte aus der Klosterzeit. Bruder Leonz, in: FK 86, 1996, S. 35-40.
  • Meyer, Walter: Das Glockenspiel zu Muri – und dessen Heinzelmännchen, in: FK 68, 1978, S. 46.
  • Meyer, Walter: Der Hermetschwiler Kirchenschatz im Klostermuseum Muri, in: FK 64, 1774, S. 58-59.
  • Meyer, Walter: Ein Jubiläumsjahr für das Kloster Muri, in: FK 67, 1977, S. 76.
  • Meyer, Walter: Neuer Abt von Muri-Gries, in: FK 82, 1992, S. 34.
  • Meyer, Walter: Ein vergessenes Klösterlein ob der Reuss. Frauenkloster Hermetschwil, in: FK 64, 1974, S. 54-57.
  • Meyer, Werner: Die Verwaltungsorganisation des Reiches und des Hauses Habsburg-Österreich im Gebiete der Ostschweiz 1264 bis 1460, Affoltern 1933.
  • Mielsch, Hans-Ulrich: Die Alpengalerie. Roman um Caspar Wolf, den Pionier der Alpenmalerei, Zürich 2005.
  • Mittler, Otto: Katholische Kirchen des Bistums Basel. Kanton Aargau, Olten 1937.
  • Mittler, Otto: Kirchen und Klöster, Aarau 1935.
  • Mittler, Otto: Klöster, in: Pro Helvetia. Aargau, Bern 1946.
  • Moser, Marc: Zur Geschichte des Botenwesens der Abtei Muri. Bd 1, 1. Teil, 1596-1684. Ein Beitrag zur 950-Jahrfeier der Gründung der Benediktinerabtei Muri (AG), Heerbrugg 19782.
  • Müller, Andreas: Geschichte der politischen Presse im Aargau. Das 19. Jahrhundert, in: Beiträge zur Aargauer Geschichte 9, 1998.
  • Müller, C. Th.: Zur Baugeschichte der alter Grieser Stiftskirche, in: Der Schlern 15, 1934, S. 282-283.
  • Müller, Hans: Der Aargau und der Sonderbund. Ein Beitrag zur Geschichte der Regeneration, Wohlen 1937.
  • Müller, Hans: Der Einfall des Sonderbundes ins Freiamt, in: UH 8, 1934.
  • Müller, Hans: Das Freiamt und die Bundesverfassung von 1848, in: UH 36, 1962, S. 39-60.
  • Müller, Hans: Vom Kloster Muri in der Helvetik. Der Bürgereid, in: UH 20, 1946, S. 57-74.
  • Müller, Hugo: Die aargauische landwirtschaftliche Lehranstalt in Muri 1861 bis 1873, in: UH 48, 1976, S. 13-94.
  • Müller, Hugo: Aus dem Leben einiger Ortsbürger von Muri (Abt Konrad II, Brunner, Oberrichter Joseph Leonz Müller, Christoph Friedrich August Beck, Eugen Müller, Jean Villiger) und die Vereinigung der vier Ortsbürgerschaften in Muri im Jahre 1899. Sonderbeilage "100 Jahre Ortsbürgerschaft Muri“, Freischütz, 27.9.1999.
  • Müller, Hugo: Die Bevölkerung Muris 1755 – 1980, in: Ders.: DMuri 1980, Muri 1981.
  • Müller, Hugo: Die erste Pflegeanstalt 1817-1889 und der Brand des Klosters Muri im August 1889. Gedenkschrift zum Klosterbrand, Muri 1989.
  • Müller, Hugo: Feuerpolizeiliche Massnahmen des Gemeinderates Muri nach der Feuer-Assekuranz von 1805 und der Feuerordnung von 1806, in: DMuri 1975, S. 25-44.
  • Müller, Hugo: Freiämter als Laienbrüder im Kloster Muri, in: FK 54, 1964, S. 54-63.
  • Müller, Hugo/Allemann, Martin: Die Heiligen auf den Glasgemälden im Kreuzgang des Klosters Muri, Muri 20042.
  • Müller, Hugo: Die Hinrichtung der Mordbrennerin Jakobea Waltisberg in Muri 1808, in: FK 66, 1976, S. 46-47.
  • Müller, Hugo: Die Klosterbibliothek und die Klosterdruckerei von Muri, in: Festschrift „Akzente“ Kulturstiftung St. Martin, s.l. 2009.
  • Müller, Hugo: Die Klosterapotheke in Muri, in: H. P. Strebel (Hg.): Klosterapotheke Muri, Muri 1988.
  • Müller, Hugo: Kriminalfälle im Bezirk Muri in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: UH 63, 1995.
  • Müller, Hugo: Muri im Spiegel der Reiseliteratur des 18., 19. und 20. Jahrhunderts, in: UH 58, 1988, S. 5-66.
  • Müller, Hugo: Muri in den Freien Ämtern. Geschichte der Gemeinde Muri seit 1798. Bd 2, Aarau 1989.
  • Müller, Hugo: Die rechtlichen Beziehungen des Stiftes Muri-Gries zu den Diözesanbischöfen, in: Festgabe zur neunten Jahrhundertfeier der Gründung des Benediktinerstiftes Muri Gries 1027-1927, Sarnen 1927, S. 76-116.
  • Müller, Hugo: Theater in Muri. 1. Theater in Muri-Dorf Anno 1805 oder: der Bezirksamtmann, ein Theaterfeind. 2. Die Savoyarden, Operette in zwei Akten, verfasst von einem Muri-Mönch 1824. 3. u. 4. Nationaldramen und Ritterschauspiele I u. II, in: Gbl. 4.3., 1.4., 4.11., 9.12.1976.
  • Müller, Hugo: Theater im Kloster Muri, in: Festschrift „Akzente“ Kulturstiftung St. Martin, s.l. 2009.
  • Müller, Hugo: Das Osterspiel von Muri, Geschichte und erste Aufführungen, in: Festschrift „Akzente“ Kulturstiftung St. Martin, s.l. 2009.
  • Müller, Hugo/Steimen, Jo: Das Osterspiel von Muri (das Ursprüngliche und das Jubiläumsspiel 1977, dazu weitere Jubiläumsveranstaltungen), in: Gbl. 5.5., 2.6., 16.6., 23.6.1977.
  • Müller, Iso: Die Herren von Tarasp, Disentis 1980.
  • Müller, Johann: Der Aargau. Seine politische Rechts- und Kulturgeschichte. Bd 2, Zürich 1871, S. 226-233.
  • Müller, Walter: I den alte Chloschterrüüme vo Muri, in: FK 36, 1946, S. 39-42.
  • Münch, Arnold: Die Münzsammlung des Kantons Aargau. Gebildet aus den vereinigten Münzsammlungen des bisherigen Antiquitäten-Kabinets zu Königsfelden, des ehemaligen Klosters Muri und der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargau, in: Argovia 7, 1871.
  • Münch, Arnold: Numismatische Reminiscenzen aus den Aargauischen Klöstern. Mit zwei Lichtdrucktafeln. Abdruck aus dem „Bulletin de la Société suisse de Numismatique“, VIII, s.l. 1889.
  • Näf, Joseph: Das Stift Bero-Münster und das Kloster Muri. Eine geschichtliche Vergleichung, in: Programm der Bezirksschule in Muri 1865 und 1866, Muri 1865-66.
  • Neuweiler, Wilhelm: Festschrift zur Jubiläums-Feier des fünfzigjähr. Bestandes der Bezirksschule Muri inkl. Ansicht von Muri in Panoramenform von Alfr. Glaser, Muri 1893.
  • Neuweiler, W.: Schlussbericht der Bezirksschule in Muri für das Jahr 1889/90, inkl. Beilage über die Unterrichtsmethode in der Naturgeschichte und Geographie von C. Stocker, Muri 1890.
  • Nüscheler, Arnold: Die Aargauischen Gotteshäuser in den Dekanaten Hochdorf, Mellingen, Aarau und Willisau, Bistum Konstanz I, in: Argovia 26, 1895, S. 1-129.
  • Nüscheler, Arnold: Die Aargauischen Gotteshäuser in den Dekanaten Hochdorf, Mellingen, Aarau und Willisau, Bistum Konstanz II, in: Argovia 28, 1900, S. 1-66.
  • Palmieri, Gregorius (Hg.): Garampi, Giuseppe. Viaggio in Germania, Baviera, Svizzera, Olanda e Francia. Diario del Cardinale Giuseppe Garampi, Rom 1889.
  • Parteli, O[thmar?].: Die Benediktiner und die tirolische Geschichtswissenschaft im 19. Jahrhundert, in: Der Schlern 54, 1980, S. 363-383.
  • Patze, Hans: Adel und Stifterchronik 1, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte 100, 1964, S. 8-81.
  • Pauli, Pascal: Fürstabt Bonaventura Bucher und die Aufhebung des Luzerner Jesuitenkollegiums, in: UH 78, 2011, S. 101-116.
  • Petzolt, Stephan: Hundert Jahre Benediktinerinnen in Habsthal, in: Erbe und Auftrag 68, Beuron 1992, S. 417-419.
  • Pilgrim, Urs: Das Klosterdorf Muri. Gesundheits- und Kulturzentrum im Freiamt, in: FK 100, 2010, S. 37-41.
  • Pilgrim, Urs/Brühlmann, Josef: Die Habsburger und das Kloster Muri, Muri 2008.
  • Probst, René: Der aargauische Protestantismus in der Restaurationszeit, Zürich 1968.
  • Raeber, Josef: Murianer Impressionen und Erinnerungen, Muri 1983.
  • Raeber, Josef: Muri – Gold und Silber aus Klosterschatz und Museum. Ein Beitrag zur 950-Jahrfeier der Klostergründung. 1027-1977, Muri 1977.
  • Raeber, Judith: Codex Sarnen 19 und Codex Sarnen 83 aus dem Kloster Muri, Lizentiatsarbeit Universität Lausanne, 1993.
  • Raeber, Willi: Caspar Wolf. 1735-1783. Sein Leben und sein Werk. Ein Beitrag zur Geschichte der Schweizer Malerei des 18. Jahrhunderts, Oevre Kataloge Schweizer Künstler 7, Aarau 1979.
  • Ranke, Friedrich (Hg.): Das Osterspiel von Muri, Aarau 1944.
  • Ranke, Friedrich/Wehrli, Max: Das Osterspiel von Muri. Faksimiledruck der Fragmente und Rekonstruktion der Pergamentrolle, Basel 1967.
  • Rast, Adelhelm: Die Äbte des Klosters Muri aus Bremgarten, in: FK 46, 1956, S. 35-42.
  • Rast, Adelhelm: Die Bedeutung des Abtes Johann Jodok Singisen für die Wissenschaft im Kloster Muri und seine akademisch gebildeten Mönche 1596-1644, in: UH 34, 1960, S. 4-50.
  • Rast, Adelhelm: Dominikus Tschudi von Will, Abt des Klosters Muri 1597-1654, in: Heimatchronik für Will und die umliegenden Landschaften 32, 1955, S. 1-9.
  • Rast, Adelhelm: Die Konventualen des Klosters Muri aus Bremgarten, in: FK 45, 1955, S. 41-52.
  • Rast, Adelhelm: Muri-Gries, in: Bibliographie der deutschsprachigen Benediktiner 1880-1980, SMGB.E 29.2, St. Ottilien 1987, S. 541-559.
  • Ratheber, Johann Valentin: Messe von Muri und Concertos. Capella Murensis/ensemble arcimboldo, Tonträger (CD), Autdite 2006.
  • Rauschert, Jeannette: Einen neuen Staat schaffen. Helvetik im Aaurgau. Eine Lernwerkstatt, Buchs 1998.
  • Regenbogen, Otto: Beiträge zur Geschichte des Investiturstreites. Bernold von Hochdorf, seine Herkunft und Heimat, sein Amt und seine Beziehungen zu den Klöstern St. Blasien, Muri und Schaffhausen, Friedrichshafen, 1935.
  • Regierungsrat des Kantons Aargau: 150 Jahre Kanton Aargau im Lichte der Zahlen 1803-1953. Aarau 1954.
  • Regli, Adalbert: Zuschrift der aargauischen Klöster an die h. eidgenössische Tagsatzung, s. l. 4./7.3.1841.
  • Reinhardt, Rudolf: Die Schweizer Benediktiner in der Neuzeit, in: Helvetia sacra III. Die Orden mit Benediktinerregel 1. Frühe Klöster. Die * * * * Benediktiner und Benediktinerinnen der Schweiz. Einleitung Teil 2, Bern 1986, S. 94-170.
  • Riedl, Franz H.: Die Benediktinerabtei Muri in Gries, in: Südtriol in Wort und Bild 15.3, 1971, S. 3-17.
  • Rittmeyer, Dora Fanny: Hans Jakob Läublin, Goldschmied in Schaffhausen, 1664-1730. Ein Künstler zur Zeit des Hochbarocks, Schaffhausen 1959.
  • Rittmeyer, Dora Fanny: Von den Kirchenschätzen der Stifte Muri und Wettingen und ihren Schicksalen, in: Argovia 49, 1938, S. 189-236.
  • Rochholz, Ernst Ludwig: Des Benedictinerstiftes Muri Grundbesitz, Landbau, Haushalt u. Gesindeordnung von 1027 bis 1596, in: Argovia 2, Sonderdruck, 1861, S. 1-116.
  • Rochholz, Ernst Ludwig: Kindliche Finanzwirthschaft des aarg. Frauenklosters Hermetswil an der Reuss, ob Bremgarten, aus dessen Fall- und Ehrschatzbüchern im Aargauer Staatsarchiv, in: Argovia 18, 1887, S. 123-135.
  • Roepell, Richard: Die Vogtei des Klosters Muri, in: Ders.: Die Grafen von Habsburg. Eine von der Universität zu Halle gekrönte Abhandlung über Genealogie und Besitzungen dieses Geschlechts bis zur Thronbesteigung Rudolfs im Jahr 1273, Halle 1832, S. 126-129.
  • Rohner, F.: Wundertaten des hl. Leontius in Muri, in: FK 38, 1848, S. 49-60.
  • Rohner, Franz Xaver: Gewissen gegen Gesetz. Pfarrer Benedikt Beutler von Auw im Verhör vor Bezirksgericht Muri. Am 26 Mai 1835, Baden 1956.
  • Rohner, Franz Xaver: Die Klosterschule Muri zur Zeit der Helvetik, in: Ders.: Franz Xaver Rohner. Leben und Werk, Bd 2, Sins 1985, S. 278-289 und in: Separatdruck zu UH 29, 1955.
  • Rohner, Franz Xaver: Wes im Bezirksamtme Weibel z'Meiebärg obe gange ischt, in: Rohner, Franz Xaver: Franz Xaver Rohner. Leben und Werk, Bd 2, Sins 1985, S. 252-258.
  • Rudolf, J. Martin: Die Geschichte der Ereignisse in der Schweiz seit der aargauischen Klosteraufhebung 1841 bis zur Auflösung des Sonderbundes und der Ausweisung der Jesuiten. 2 Bde, Zürich 1848-1849.
  • Ruinatscha, A.: Übertragung des Augustiner-Stiftes Au in die l.-f. Burg zu Gries, in: Forschungen und Mitteilungen zur Geschichte Tirols und Vorarbergs 9, 1912, S. 195-198.
  • Rüttimann, Paul: Zur Gründungsgeschiche des Klosters Muri, in: UH 65, 1997, S. 105-112.
  • Salzburger Äbtekonferenz (Hg.): Die Regel des heiligen Benedikt, Beuron 1990.
  • Salzburger Äbtekonferenz (Hg.): Quellen und Texte zur Benediktinusregel, St. Otillien 2007.
  • Salzgeber, Joachim: Vor 950 Jahren: Gründung von Muri, zuerst eine Propstei von Einsiedeln, in: Maria Einsiedeln 82, 1976/77, S. 350-353.
  • Sandenberger, Gertrud: Bistum Chur in Südtirol, in: Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte 40, 1977, S. 705-828.
  • Sandmeier-Walt, Annina: Zum Kulturgüteraustausch zwischen dem Kanton Aargau und dem Kloster Muri-Gries, in: UH 78, 2011, S. 117-164.
  • Sandmeier-Walt, Annina: Zwischen „jesuitischer Perfidie“ und „friedlichen Klosterzellen“. Das Kloster Muri in zeitgenössischen Wahrnehmungen 1831-1841, Lizentiatsarbeit Universität Zürich, 2009.
  • Saner, Gerhard: Karl Rudolf Tanner 1794-1849, in: Argovia 83, 1971, S. 5-244.
  • Schenker, Lukas: Benediktinische Gemeinschaften in der Schweiz. 400 Jahre Benediktinerkongregation 1602-2002, Gossau 2002.
  • Schenker, Lukas: Kirche in der Schweiz. 400 Jahre Schweizerische Benediktinerkongretation. < http://www.kath.ch/skz/skz-2002/schweiz/sc26.htm> [Stand: 19.3.2012]
  • Scherer, Emmanuel: P. Martin Kiem O.S.B.. Zur hundersten Wiederkehr seines Geburtstages, Obwaldner Volksfreund 11, Separatdruck, Sarnen 1929.
  • Scherer, Emmanuel/Wilhelm, Bruno/Gretser, Jakob et. al.: Festgabe zur 9. Jahrhundertfeier der Gründung des Benediktinerstiftes Muri-Gries, Sarnen 1927.
  • Schilter, Josef: Die Benediktinerabtei Muri. Führer durch Schicksale und Bauten, Muri 1947.
  • Schilter, Josef: Die Benediktinerabtei Muri im aargauischen Freiamt. Führer durch Bauten und Geschichte, Muri 1957.
  • Schilter, Josef: Bezirksschule Muri. Gedenkschrift zur Jahrhundertfeier 1843-1943, Muri 1943.
  • Schilter, Josef: Muri im aargauischen Freiamt. Prospekt, Muri 1944.
  • Schmid, Franz: Die „Don Bosco-Anstalt zum hl. Joseph“ in Muri (1897-1904), in: Ricerche storiche Salesiane 17.2, Sonderdruck, Rom 1998, S. 269-334.
  • Schmid, Joh.: Pater Gregor Strebel von Muri. Konventual des Klosters Engelberg 1807-1824 und Pfarrer zu Abtwil (Aargau) 1831-1854, in: Katholische Schweizer-Blätter 9.4, 1893, S. 565-568.
  • Schmutz, Daniel: Katalog der mittelalterlichen Quellen des Klosters Hermetschwil im Staatsarchiv Aarau, Seminararbeit Universität Zürich, Zürich 1994.
  • Schnyder, Franz Joseph: Die Wappen des Klosters Muri (AG) vor und nach der Erhebung in den Fürstenstand 1701, in: SAH 92, Sonderdruck, s.l. 1978.
  • Schnyder, Franz Joseph: Die Wappen im Amthof des Klosters Muri in Bremgarten (Kanton Aargau), SA zu SAH 89, 1975, S. 57-62.
  • Schömig, Karl Heinz: Franz Joseph Spiegler. Der Freskant von Zwiefalten. Sein Leben und sein Werk, Regensburg 19762.
  • Schönherr, Alfons: Handschriftenkatalog der Aargauischen Kantonsbibliothek. Die Handschriften der Abtei Muri, 1951-1953, Aarau 1988.
  • Schönherr, Alfons: Johann Kaspar Winterlin, um 1575-1634. Zum Lebensbild des letzten Buchmalers der Schweiz, Aarau 1957.
  • Schönherr, Alfons: Ein Meisterwerk spätmittelalterlichen Buchmalerei in der Aargauischen Kantonsbibliothek, in: AV, Kulturelle Beilage, Baden 1954.
  • Schönherr, Alfons: Die mittelalterlichen Liturgie-Handschriften der Abtei Muri, Bozen 1952.
  • Schrott, M.: Muri – Gries, in Notring-Jahrbuch, Wien 1961, S. 240.
  • Schuler, Johann Melchior: Geschichte des Klosters Muri, in: Neujahrsblatt der aargauischen Jugend geweiht, Aarau 1829.
  • Schurtenberger, A.: Die ehemalige Muri-Herrschaft Glatt im Urteil des „Südwestfunks“, in: Sarner Kollegi-Chronik 29, 1967, S. 1-9.
  • Siegrist, Jean Jacques: Die Acta Murensia und die Frühhabsburger, in: Argovia 98, 1986, S. 5-21.
  • Siegrist, Jean Jacques: Boswil im Mittelalter. Verfassungshistorische Studie von Jean Jacques Siegrist, Meisterschwanden, in: UH 26, 1952, S. 3-33.
  • Siegrist, Jean Jacques: Die Entstehung der gemeineidgenössischen Vogtei Freie Ämter. Neue Aspekte der Schweizergeschichte des 15. Jahrhunderts, in: UH 51, 1979, S. 5-30.
  • Siegrist, Jean Jacques: Muri in den freien Ämtern. Bd I: Geschichte des Raumes der nachmaligen Gemeinde Muri vor 1798, in: Argovia 95, 1983.
  • Siegrist, Jean Jacques: Spätmittelalterliche Herrschaft im südlichen Freiamt, in: Argovia 84, 1972, S. 119-198.
  • Siegwart-Müller, Constantin: Der Kampf zwischen Recht und Gewalt in der Schweizerischen Eidgenossenschaft und mein Antheil daran, Altdorf 1864.
  • Singkonvent mit Egon Schwarb et. al.: Schweizerische Erstaufführung in Muri. Francesco Cavalli. Musiche sacre (1656). 300 Sänger..., in: Gbl. 8.9.1977.
  • Spiess, Emil: I.P.V. Troxlers Tagebuch und der aargauische Klostersturm, in: Der Geschichtsfreund 119, 1966, S. 165-176.
  • Spiess, Emil: Die politischen Kämpfe um Staat und Kirche in Briefen der Regeneration. Teil IV (Schluss). Die Briefe Baumgartners an Kasimir Pfyffer, in: Der Geschichtsfreund 132, 1979, S. 112-152.
  • Sprüngli, Walter: Fasnachtsfeiern im Kloster Muri, in: FK 187, 1997, S. 51.
  • Staatskanzlei Aargau: Übersichtliche Darstellung des Vermögens der aufgehobenen Klöster Muri und Wettingen und der Verwendungen desselben vom 1.1.1841 hinweg bis zum Ende des Jahres 1858, in: Beilage zu Amtsblatt 44, Aarau 1864.
  • Stadler, Peter. Der Kulturkampf in der Schweiz. Eidgenossenschaft und katholische Kirche im europäischen Umkreis 1848-1888, Zürich 1996.
  • Staehelin, Heinrich: Die Aufhebung der Klöster 1841. (Aus Ders.: Aargauer Geschichte 1803-1953, Bd 2), in: AT, Sonderausgabe 175 Jahre Kanton Aargau, 10.3.1978, S. 11.
  • Staehelin, Heinrich: Geschichte des Kantons Aargau 1803-1953. Bd 2, Baden 1978.
  • Stäger, Robert: Vor 750 Jahren: König Rudolf I. von Habsburg geboren, in: FK 59, 1969, S. 61.
  • Stäger, Robert: Trauung in der Klosterkirche von Muri, in: FK 51, 1961, S. 62-63.
  • Stammler, Jakob: Die Pflege der Kunst im Kanton Aargau mit besonderer Berücksichtigung der älteren Zeit, Argovia 30, 1903.
  • Stampfer, Helmut/Walder, Hubert: Michael Pacher in Bozen-Gries. Der Flügelaltar in der Alten Pfarrkirche, Bozen 1980.
  • Staub, Athanasius: De Origine et Actibus Congregationis Helveto-Benedictinae, Salzburg s.a. (1924?).
  • Stauffacher, Jean/Liebenau, Theodor von/Lindt, Otto: Die Glasgemälde der ehemaligen Benediktinerabtei Muri im Aargauischen Museum für Kunst u. Gewerbe in Aarau. 30 Lichtdrucktafeln von Bruner & Hauser nach den photogr. Originalaufnahmen von Otto Lindt mit Text von Theodor von Liebenau u. Vignetten von Jean Stauffacher, in: Mittelschweizer. Geogr.-Kommerz. Gesellschaft Aarau (Hg.): Völkerschau, I, II, III, Aarau 18922. Besprochen in: Allgem. Schweizer Zeitung (Basel) 19, 23.1.1892, Feuilleton, S. 1a-d; Basler Nachrichten, Beilage zu 343, 18.12.1892, S. 1a.
  • Steiger, C. F. de: Heraldische handschriftliche Exlibris des 16. Jahrhunderts (im Besitz Steigers). 4. Wappen von Muri und Abt Jakob Meyer. Mit Bio-Bibliographie, in: SAH 90, 1976, S. 34-36. Dazu: Mü. von: Die Historische Gesellschaft Freiamt tagte (Mit Rezens. v. P. Rupert Amschwands Vortrag „Murenser Heraldik“), in: AT 9.6.1977, S. 27.
  • Steigmeier, Andreas: Grösstes Schadenfeuer seit Menschengedenken. Der Brand des Klosters Muri 1889, in: Feuer, Wind und Wasser. 200 Jahre Gebäudeversicherung im Aargau, Aarau 2005, S. 40-46.
  • Steinacker, Harold: Die ältesten Geschichtsquellen des habsburgischen Hausklosters Muri, in: ZGO 23, Sonderdruck, Heidelberg 1908, S. 387-420.
  • Steinacker, Harold: Zur Herkunft und ältesten Geschichte des Hauses Habsburg, in: ZGO 58, Heidelberg, 1904, S. 359.
  • Steiner, Martin/Peter, Thomas: Kollegi Sarnen. Die Geschichte, Sarnen 2011.
  • Steinmann, Adolf: Rechts der Himmel, links die Hölle. „Das Osterspiel von Muri.“ Ein mittelalterliches Spiel, inszeniert von Josef Elias, Freitag, 24.3.1978, 20.15 im Schweizer Fernsehen, in: TV Radiozeitung 1978, Programm 11, 20.-26.3.1978, S. 14-15.
  • Steinmann, Jörg: 125 Jahre Kinderheim St. Benedikt in Hermetschwil. Holländische Ordensfrauen betrieben das Heim, in: FK 94, 2004, S. 58-59.
  • Steinmann, Jörg: Bis 1841 gehörte der Sentenhof dem Kloster Muri. Seit fünf Generationen im Besitz der Familie Ineichen, in: FK 93, 2003, S. 33-42.
  • Steinmann, Jörg: Freiämter Chronik, Muri 1974.
  • Steinmann, Jörg: Kreuzgang der Klosterkirche Muri. Rückkehr der Glasscheiben vor 50 Jahren, in: FK 98, 2008, S. 49-51.
  • Steinmann, Jörg: Landwirtschaftliche Schule Muri nach 47 Jahren geschlossen. Von der Ackerbauschule zur Landwirtschaftsschule, in: FK 94, 2004, S. 46-47.
  • Steinmann, Jörg: Die letzten Baldegger Schwestern haben Muri verlassen. 97 Jahre im Dienste betagter Menschen, in: FK 89, 1999, S. 57.
  • Steinmann, Jörg: Vor über 150 Jahren erhielt die Pfarrkirche St. Goar eine Orgel. Der Orgelbauer Friedrich Haas wirkte in Muri, in: FK 95, 2005, S. 57-59.
  • Steinmeyer, Elias: Zum Gebetsbuch von Muri, in: Anzeiger für deutsches Altertum und deutsche Literatur 24, 1898.
  • Stiftung Alterswohnheim St. Martin (Hg.): 100 Jahre Altersheim Muri. 1901-2001, Muri 2001.
  • Stiftung von Schnyder v. Wartensee (Hg.): Das Osterspiel von Muri. Aus dem Anfang des XIII. Jahrhunderts, in: Schweizer. Schauspiele des 16. Jahrhunderts. Bearbeitet durch das deutsche Seminar der Züricher Hochschule unter Leitung von Jak. Bächtold, Frauenfeld 1890, S. 273-290.
  • Stöckli, Alban: Die Herkunft des Altartafelwerkes in Kollegium Sarnen, in: Anzeiger für Schweizer. Alterthumskunde, Zürich 1930.
  • Stöckli, Alban: Der Minnesänger Heinrich von der Mure, in: FK 31, 1941, S. 40-51.
  • Stöckli, Alban: Das Porträt des Sel. Bruder Klaus im Kloster Hermetschwil, in: Freiämter Heimatblätter 2.12, 1937, S. 89-90.
  • Stöckli, Alban: Vier alte Statuen aus Hermetschwil, in: FK 30, 1940, S. 60-61.
  • Stöckli, Alban: Zum Osterspiel von Muri, in: UH 20, 1946, S. 11-20.
  • Straub, J. Wendolin: Kurzer Abriss des bisherigen Werdeganges der Bezirksschule in Muri, Wohlen 1855.
  • Strebel, Hans-Martin: Benediktiner-Hospiz Muri. Rückblick und Ausblick, in: Der Freischütz, Mai 1990.
  • Strebel, Kurt: Die Benediktinerabtei Muri in nachreformatorischer Zeit 1549-1596, Winterthur 1967.
  • Strebel, Karl: Die Verwaltung der Freien Ämter im 18. Jahrhundert, in: Argovia 52, 1940, S. 107-236.
  • Strebel, Jakob: Des Klosters Muri Kampf und Untergang, Luzern 1940.
  • Strebel, Joseph: Des Klosters Kampf und Untergang, Luzern 1940.
  • Strebel, Ueli: Ora et labora. Benediktinerinnen der Abtei St. Martin, Hermetschwil AG, Film (DVD), Atelier am Chelebüel 2004.
  • Strebel, Ueli/Allemann Martin: Das Kloster Muri, Film (DVD und VHS), Muri 2003.
  • Strobel, Johannes (Organist): Christ lag in Todesbanden. Orgelmusik an der Grossen Orgel der Klosterkirche Muri, Tonträger (CD), Audie 2006.
  • Strobel, Johannes (Organist): Praeludien für die heilige Weihnachtszeit. Great Organ of the Abbey Church of Muri, Tonträger (CD), Detmold 2008.
  • Ströhl, H. G.: Wappen des Benediktinerstiftes Muri-Gries, in: SAH 37, 1923, S. 171-175.
  • Stump, Thomas J.: Mit Stift und Zirkel. Gabriel Bucelinus 1599-1681 als Zeichner und Kartograph, Architekt und Kunstfreund, Sigmaringen 1976.
  • Südtiroler Kulturinstitut (Hg): Jahrbuch des Südtiroler Kulturinstitutes. Stadt im Umbruch. Beiträge über Bozen seit 1900, VIII, Bozen 1973.
  • Surchat, Pierre Louis: Die Nuntiatur von Ranuccio Scotti in Luzern 1630-1639. Studien zur päpstlichen Diplomatie und zur Nuntiaturgeschichte des 17. Jahrhunderts, in: Römische Quartalsschrift für christliche Altertumskunde und Kirchengeschichte, Supplementheft 29, Freiburg 1979.
  • Suter, E.: Die Flurnamen der Gemeinde Wohlen, Wohlen 1934.
  • Suter, Emil: Einkünfte des Klosters Muri aus dem Freiamt, ca. 1360, in: UH 16, 1942, S. 8-14.
  • Suter, Emil: Von der Pfarrerbesoldung zu Boswil 1458, in: UH 16, 1942, S. 24-31.
  • Suter, H.: Das Kloster Muri, in: FK 16, 1926, S. 67-71.
  • Suter, Robert Ludwig: Barocke Paramentenstickkunst im Kloster Hermetschwil, in: UH 57, 1987.
  • Szukics, Beda: Abtswechsel im Kloster Muri-Gries, in: SMGB 102, 1991, S. 447-448.
  • Szukics, Beda: Die Anfänge des Klosters Muri, Baccalaureatsarbeit, Rom 1985, in: Helvetia Sacra III/1,2. Bern 1986, S. 896-901.
  • Szukics, Beda: Wer gründete das Kloster Muri? Die Genealogia nostrorum principum, in: Sarner Kollegi-Chronik 63.3, 2001, S. 1-8.
  • Trafojer, Ambros: Abtei Muri-Gries - Bozen, München 1959.
  • Trafojer, Ambros: Kampidell, in: Der Schlern 47, 1973, S. 423-425.
  • Trafojer, Ambros: Das Kloster Gries. Vom Chorherrenstift in der Au und in der Burg zu Gries zum Benediktinerkloster Muri-Gries, 2. erneuerte Aufl., Bozen 1982.
  • Trafojer, Ambros: Gries – Landschaft und Heimat. Die alte Grieser Bevölkerung, in Sarner Kollegi-Chronik 27.1, 1965, S. 2-6.
  • Treu, Erwin: Die Kirche des ehemaligen Benediktinerklosters Muri. Eine baugeschichtliche Monographie mit besonderem Beitrag zur romanischen und * * barocken Bauetappe, Dissertation, Basel 1955.
  • Tschudi, Dominicus: Origio et genealogia gloriosissimorum comitum de Habsburg monasterii Murensis fundatorum, Konstanz 1651.
  • Unterer, Josef: Augustinusdarstellungen im Kloster Muri-Gries, in: Der Schlern 62, 1988, S. 565-574.
  • Verein „Forschungsprojekt Aargau 1798“ (Hg.): Revolution im Aargau. Umsturz – Aufbruch – Widerstand 1798-1803, Aarau 1997.
  • Villiger, Josef: Im Chloschtergarte, in: FK 79, 1989, S. 44-45.
  • Vischer, Eduard (Hg.): Quellen zur aargauischen Geschichte. Zweite Reihe: Briefe und Akten: Rudolf Rauchenstein und Andreas Heusler: Ein politischer Briefwechsel aus dem Jahre 1839-1841. Mit einer Einführung zur Geschichte des Kantons Aargau 1803-1853, Aarau 1951.
  • Vischer, Eduard: Aargauische Frühzeit 1803-1852. Gesammelte Studien, in: Argovia 88, 1976, S. 5-369.
  • Voellmin, Andrea: Daten als Forschungsgrundlagen. Die Informationsanbieter der Staatskanzlei des Kantons Aargau, in: Argovia 115, 2003, S. 68-76.
  • Waag, Albert (Hg.): Mariengesang aus Muri, in: Kleine deutsche Gedichte des 11. und 12. Jahrhunderts (Altdeutsche Textbibliothek 10), Halle a./S. 1890.
  • Waas, Adolf: Leo IX und das Kloster Muri, in: Archiv für Urkundenforschung 5, Leipzig, Berlin 1914, S. 241-268.
  • Waltenspül, Josef: Unbekannte geschichtliche Episoden zur Zeit der Klosteraufhebung 1841, in: FK 84, 1994, S. 32-34.
  • Walter, Landi: Bozen. Stiftspfarrkirche Gries, Regensburg 20094.
  • Wettstein, Burkard: Ein Schweizer wird Abt-Primas, in: FK 38, 1948, S. 71-72.
  • Weber, Leo: Die Aussenrenovation der Klosterkirche Muri, in: Sarner Kollegi-Chronik 56.2, 1994, S. 1-6.
  • Weber, Leo: Die Klostervermögen als Anreiz?, in: FK 82, 1992, S. 33.
  • Weber, Leo: Die Klostervermögen – Anreiz zum aargauischen Klostersturm, in: Kulturstiftung St. Martin (Hg.): Memorial Muri 1841. Zur aargauischen Klosteraufhebung von 1841, Baden 1991, S. 39-170.
  • Weber, Quirin: 950 Jahre Kloster Muri. Von Magister Anonymus MCMLXXVIII, in: DMuri, 1977, S. 34-39.
  • Weber, Quirin: Ein schwarzer Tag für das Freiamt. Vor 140 Jahren wurde das Kloster Muri aufgehoben, in: FK 72, 1982, S. 32-33.
  • Wehrli, Max: Osterspiel von Muri, in: Ruh, Kurt (Hg.): Verfasserlexikon 7, Berlin, New York 19892, Sp. 120-124.
  • Wehrli, Max: Das Osterspiel von Muri und der Anfang des deutschen Dramas (gekürzter älterer Vortrag von Prof. Wehrli, mit Hinweis auf die mögliche Entstehung in einer Stadt oder an einem Hof), in: AV 18.6.1977.
  • W. H.: Der Klosterschatz von Muri, in: FK 63, 1973, S. 42-46.
  • Weissenberger, Paulus: Das benediktinische Mönchtum im 19./20. Jahrhundert (1800-1950), Beuron 1953.
  • Wernli, Adolf: 50 Jahre Aargauische Pflegeanstalt in Muri. 1909-1959, Wohlen 1959.
  • Wicki, Dieter/Schaudt, Caspar: Inkorporierte Pfarreien der Benediktinerklöster in der deutschen Schweiz unter spezieller Berücksichtigung der Klöster Engelberg und Muri, Seminararbeit Universität Zürich, Zürich 1992.
  • Wicki, Dieter/Schaudt, Caspar: Zum Stellenwert der Inkorporation im Archidiakonat Aargau im Spätmittelalter in wirtschaftlicher und seelsorgerischer Hinsicht, Lizentiatsarbeit Universität Zürich, Zürich 1997.
  • Wiederkehr, Gustav: Abt Plazidus Zurlauben von Muri als Reichsfürst, in: UH 16, 1942, S. 32-42.
  • Wiederkehr, Gustav: Muri (Klosterkirche), in: Glocken der Heimat, Zürich 1939, S. 229-233.
  • Wiederkehr, Gustav: Der Murianer Fensterkrieg. Ein interessanter Rechtsstreit, in: UH 19, 1945, S. 81-88.
  • Wiederkehr, Gustav: Die Wappen des Abtes Plazidus Zurlauben von Muri, in: UH 3, 1939, S. 69-74.
  • Wiederkehr, Gustav/Bretscher, G. F.: Das Frauenkloster Hermetschwil, s.l. 1923.
  • Wiederkehr, Ruth: Ein Gebetbuch als Spiegel spätmittelalterlicher Lebensweisen in einem Frauenkloster. Kritische Edition des Sarner Cod. chart. 208 aus Hermetschwil.
  • Wiederkehr, Ruth: Spiegel eines monastischen Lebensideals im Spätmittelalter. Eine textbasierte Untersuchung des Sarner Cod. chart. 208 aus Hermetschwil, in: Argovia 122, 2010, S. 66-85.
  • Wieland, J. B.: Epistola amici ad amicum super praetensa denudatione anonymi Murensis, ex Muris mense Aprilis 1755, s.l. 1755.
  • Wilhelm, Bruno: Die Reform des Klosters Muri 1082-1150 und die Acta Murensia, in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens 15, 1928.
  • Wilhelm, Bruno: Die Reform des Klosters Muri 1082-1150 und die Acta Murensia, München 1928.
  • Wilhelm, Bruno.: Die ältesten Geschichtsquellen des Klosters Muri im Lichte der neuern Forschung, in: Festgabe zur 9. Jahrhundertfeier der Gründung des Benediktinerstiftes Muri-Gries, Sarnen 1927, S. 17-75.
  • Wilhelm, Bruno: Zur Jahrhundertfeier Muris. Die Anfänge Muris, s.l. 1927.
  • Winkler, Arnold: Die Gründung des Priorates Muri-Gries. Nach den Akten des Wiener Haus-, Hof- und Staatsarchives, Zeitschrift für Schweizerische Kirchengeschichte 20, 1926, S. 32-52, 111-126, 168-184.
  • Winkler, Arnold: Österreich und die Klösteraufhebung im Aargau. Zur Geschichte der europäischen Politik des Vormärz. Bd 1, Aargau, 1932/1933.
  • Winkler, Arnold: Österreich und die Klosteraufhebung im Aargau. Zur Geschichte der europäischen Politik des Vormärz, in: Argovia 44, 1932, S. 5-186.
  • Wirz, Theodor: Die Gründung des Stiftes Muri. Festspiel in drei Aufzügen zur neunten Jahrhundertfeier des Stiftungstages, Sarnen 1927.
  • Wirz, Zita: Die Wappenkartuschen in der Pfarrkirche Sarnen, in: SAH 91, 1977, S. 57-60.
  • Wohlwend, Karl-Anton: Aufblühen der Klosterschulen von Wettingen und Muri während der Bedrohung der Klöster im frühen Kanton Aargau, Schaan 1994.
  • Wollasch, Joachim: Muri und St. Blasien, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 17, 1961, S. 420-446.
  • Wyrsch, Kurt: Rechtsnatur und Verwaltung des aargauischen katholisch Kirchgemeinde- und Landeskirchen-Vermögens, Baden 1927.
  • Ziswiler, Hans Ulrich: Die Demokratisierung des Kantons Aargau zwischen 1830 und 1885, Entlebuch 1992.
  • Ziswyler, Otto: 950 Jahre Kloster Muri, in: Müller, Hugo (Hg.): DMuri 1977, Muri 1978.

Ohne Angabe zum Autor:

  • 100 Jahre pflegimuri. Eine Geschichte mit Zukunft, Muri 2009.
  • 150 Jahre Benediktinerkloster Muri-Gries: 1845-1995, in: Dolomiten-Sonderhefte, 1995.
  • 150 Jahre Bezirksschule Muri 1843-1993, Muri 1993.
  • 900 Jahre Klosterkirche Muri. Zum 900. Gedenktag der Einweihung der Klosterkirche Muri am 11.10.1064, in: Beilage zu AV 10.10.1964, S. 1-3.
  • Aargauische Kirchengeschichte. 950 Jahre Kloster Muri (1027 bis 1977), in: BaT 13.4.1977, S. 25. Dazu: Helbling, Arnold: in: AV 3., 4.6; Müller, Hugo: in: AT 27.8.1977, S. 5.
  • Die Altargemälde in der ehemaligen Abteikirche zu Muri, in: Anzeiger für Schweizer. Alterthumskunde XXVII, 1894, S. 310-311, 339-340.
  • Aus dem Murianer Klosterschatz. Tabernakel (von Johann Peter Staffelbach) aus dem Klostermuseum in Muri, in: FT 4., 5. und 9.7.1977. Dazu: „Einzug in Jerusalem“, Fresko in Muri, in: Gbl. 31.3.1977; Kreuzabnahme aus Muri? (Spätgotische Skulpturengruppe im Landesmuseum), in: Gbl. 7.4.; „Der gute Hirte“, in: Gbl. 7.4.; Mitg.: Ausstellung von Handschriften aus Sarnen, in: WA 2.9.1977, S. 7; Müller, Hugo, in: FT 6.9., S. III.
  • Die Benedictinerabtei Muri (Aargau). Baugeschichte u. Beschreibung der zerstörten Ostfront (mit einer Plane der Abtskapelle im Text), in: Anzeiger für Schweizer. Alterthumskunde XXIII.4, Oktober 1890, S. 262-267; in: AT 4.11.1889, S. 1ab.
  • Benedictinerinnenabtei. Unserer Lieben Frau Habsthal einst und jetzt. Festschrift zum 75 jährigen Bestehen, Habsthal 1973.
  • Bilder aus der Geschichte von Muri, in: Der Bote von Muri 3.30, 1893, S. 33ff.
  • Biographisches Lexikon des Aargaus 1803-1957, Argovia 68/69, 1958.
  • Dorfchronik von Muri. Jährliche Schrift mit historischen Beiträgen 1956-1995, Muri 1957-1995.
  • Erbe und Auftrag. Festgabe zum Aargauischen Katholikentag im Jubiläumsjahr 1953, Baden 1953.
  • Festgedicht zur Benediktions-Feier des neugewählten Hochwürdigsten, Gnädigen Herrn, Bonaventura III., Abt des Benediktiner-Stiftes Muri-Gries, Bozen 1881.
  • Die Heiligen auf den Glasgemälden im Kreuzgang des Klosters Muri, in: DMuri 1957; DMuri Separata, 20042.
  • Hermetschwil. Die Klosterfrauen legen selber Hand an..., in: WA 20.5.1977, S. 25.
  • Das Hofrecht des Klosters Muri im Aargau. Landwirtschaft, Weinbau um 1150, in: Wissenschaftliche Buchgesellschaft (Hg.): Quellen zur Geschichte des deutschen Bauernstandes im Mittelalter, Darmstadt 1974, S. 200-207.
  • Jahresberichte, Aargauisches Pflegeheim Muri seit 1909, Muri seit 1910.
  • Klosterkirche Muri AG. Ein Baudenkmal von Nationaler Bedeutung, unpubliziert, erhältlich bei Muri Info.
  • Kloster Muri. <http://text.habsburger.net/partner/kloster-muri> [Stand: 12.3.2012]
  • Der Murianer Fensterkrieg, in: FK 67, 1977, S. 77.
  • Muri einst und jetzt. 8 illustrierte Berichte, in: Gbl. 6.2., 6.3., 1.5., 5.6., 3.7., 7.10., 6.11.1974.
  • Ordo divini Officii in exempto Monasterio S. Martini O.S.P.B. ad Muros pro anno bissexto 1828, Muri 1828.
  • Prospekt über die Gründung einer Cigarren-Fabrik in Muri, Muri 1891.
  • Muri, in: Baumann, Franciscus Ludovicus et. al. (Hg.): Monumenta Germaniae historica. Necrologia Germaniae. Dioeceses Augustensis, Constantiensis, Curiensis, Berlin 1888, S. 423.
  • Der Schlern. Monatszeitschrift für Südtiroler Landeskunde (frühere Titel: Bozener Halbmonatsschrift, Südtiroler Halbmonatsschrift für Heimatkunde und Heimatpflege, Monatsschrift für Heimat- und Volkskunde, Illustrierte Monatszeitschrift für Heimat- und Volkskunde), Bozen seit 1920.
  • „S’Chloschter brönnt“. Der Klosterbrand von Muri vor 100 Jahren. Aus dem Wohler Anzeiger, in: FK 79, 1989, S. 46.
  • Schulgeschichtliches aus dem Freiamt, in: Aarg. Nachrichten 241, 12.10.1894, S. 1a-c; 246, 18.10.1894, S. 1c-2a ; 248, 20.10.1894, S. 1c-2a.
  • Die Schweizerische Eidgenossenschaft und die Aargauische Klosteraufhebung, St. Gallen 1841.
  • „Der Stiefeli-Rüüter“. Volkssage aus der Umgebung des Klosters Muri, in aargauer Mundart, dargestellt von einem Klosterfreunde, s.l. 184?.
  • Stiftspfarrkirche Gries 1788-1988, in: Monatszeitschrift für Südtiroler Landeskunde 62.10, Bozen 1988.
  • Unter Dach und Fach. Die Renovierungsarbeiten an der Stiftskirche Muri-Gries, in: Dolomiten-Magazin 20, 2004.
  • Zwei Holzreliefs in der ehemaligen Abteikirche zu Muri im Kanton Aargau, in: Mittelschweizer. Geogr.-Kommerzielle Gesellschaft Aarau (Hg.): Völkerschau, III, Aarau (Selbstverlag) 1894, S. 10-12, Tafeln Bl. 89 u. 90.

Abkürzungsverzeichnis AT Aargauer Tagblatt (Aarau)

AV Aargauer Volksblatt (Baden)

BaT Badener Tagblatt

Bd Band

Bde Bände

BgT Brugger Tagblatt (Brugg)

DMuri Dorfchronik von Muri

FT Freiämter Tagblatt

FK Freiämter Kalender. Ein aargauer Volksbuch (Wohlen)

Gbl Geschäftsblatt

Hg. Herausgeber

HLS Historisches Lexikon der Schweiz [www.hls.ch]

IJHK Innerschweizer Jahrbuch für Heimatkunde

KDM Kunstdenkmäler

Mitg [Journalist des WA?]

NZZ Neue Zürcher Zeitung

OSB/O.S.B. Ordo Sancti Benedicti

SA [Sonderausgabe?]

SAH Schweizer Archiv für Heraldik [www.schweiz-heraldik.ch]

SMGB Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige (St. Ottilien)

StMBO Studien und Mitteilungen aus dem Benediktiner-Orden

S. Seite(n)

s.a. sine anno (ohne Angabe des Publikationsjahres)

s.l. sino loco (ohne Angabe des Publikationsortes)

Sp. Spalte

UH Unsere Heimat (Wohlen)

WA Wohler Anzeiger. Volkszeitung für das Freiamt (Wohlen)

ZGO Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins

ZSG Zeitschrift für Schweizerische Geschichte [www.sgg-ssh.ch/de/publikationen.php]

ZT Zofiger Tagblatt